Bindehautentzündung - Kindergarten melden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

eine ansteckende Bindehaut muss im Kindergarten gemeldet werden. Die Bindehautentzündung muss zu Hause richtig behandelt werden, also mit Salben oder Tropfen, die vom Arzt eigens dafür verschhrieben wurden.

Wenn es dem Kind besser geht, kann es wieder in den Kindergarten, aber erst, wenn die Ansteckungsgefahr vorüber ist. Das kann man auf dem Beipackzettel nachlesen oder den Arzt fragen.

Danke für den Stern.

Wenn die "Bindehautentzündung" mit Livocab weggeht, ist sie keine Bindehautenzündung sondern eine Allergie.

Allergien sind nicht ansteckend.

Für eine richtige Bindehautenzündung bekommt man ein Antibiotikum und das sollte man auch dem Kindergarten melden.

Ist eine Tröpfcheninfektion, das hat mit Husten und Schnupfen meist nichts zu tun.

Danke für deine Antwort.

Das Livocab hat das nur eingedämmt, heute morgen war es wieder da. Waren beim Arzt, der andere Tropfen verschrieben hat. Haben aber bis jetzt nicht geholfen :-((

Dem Kindergarten habe ich auch schon Bescheid gegeben.

Ich hatte keine Ahnung, das das so eine ernste Angelegenheit ist, unsere Großen hatten das nie. Man lernt immer dazu.

@isch1709

Ja, klar, das Livocab muß man dauernd nehmen, solange bis der Grund für die Allergie nicht mehr vorhanden ist.

Ich bin 16 und habe jetzt auch schon seid 5 Tagen eine Bindehautentzündung   da diese hoch ansteckend ist würde ich warten bis das Auge wieder weiß ist, nicht angeschwollen und kein Sekret produziert.  Da dies bei mir der Fall ist werde ich morgen wieder zur Schule gehen:) mir würden Antibiotika  augentropfen verschrieben

Achso und was du noch tun kannst ist lüften dem auge tut frische Luft gut und ja husten und sxhnupfen kann diese Bindehautentzündung auslösen.  War auch bei mir der fall

Ja das sollte man dem Kindergarten melden und zum Arzt gehen... der kann dann auch all deine Fragen beantworten

Was möchtest Du wissen?