Bin Quartalstrinker - wie aufhören?

5 Antworten

Allein ist das nicht möglich, auch wenn Du körperlich noch nicht abhängig bist, psychisch bist Du es schon lange.

Du kannst es bei den Anonymen Alkoholikern versuchen, da bekommst Du Unterstützung durch die Gruppe. Wenn das nicht reicht, solltest Du in eine psychosomatische Klinik. Denn Du mißbrauchst den Alkohol, um Dich nicht mit Deinen negativen Gefühlen auseinander zu setzen.

Den ersten Schritt hast Du schon getan, Du erkennst an, daß Du ein Alkoholproblem hast.

Giwalato

Ich habe das Gefühl, dass der Tag ohne Alkohol kaum mehr erträglich ist.

Dann bist du längst Abhängig und solltest dir Hilfe suchen.

Im Rausch spüre ich mich selbst, kann lachen, fühle mich super gut und einfach frei. In nüchternem Zustand verpüre ich gähnende Langeweile, Depression, Niedergeschlagenheit, etc.

Klar macht ein Rausch im Moment alles leichterm weil du in dem Moment benebelt bist und alles durch eine rosa Brille siehst.

Aber die Wirklichkeit holt dich spätestens am nächsten Tag wieder ein und dann tauchen auf einmal Depressionen auf, weil du ohne Alk nicht mehr auskommt und dann bist du auf einer Schiene, aus der du nicht mehr alleine rauskommst.

Wenn du nüchtern eine Langeweile verspürst, dann ändere dein Leben, dass du dir einen anderen Inhalt suchst, der dich ausfüllt, dann brauchst du keinen Alkohol mehr, wo du alles leichter siehst.

Mein Körper hat sich mittlerweile an harte Spirituosen gewöhnt und mittlerweile trinke ich neben Bier und Wein gerne Whiskey, Wodka und Rum.

Es ist schwer, aufzuhören, aber wenn du einen starken willen hast, dann schaffst du das auch.

Klar bei jedem Alkoholiker hat der das Gefühl, dass es ihm gut geht, wenn er was getrunken hat, aber dein Körper meldet sich spätestens dann, wenn deine Leber kaputt ist. Denn die Leber selber tut nicht weh, aber die Auswirkungen schon.

Wenn du dich - deiner Gesundheit zuliebe - entschliesst einen Entzug zu machen, dann solltest du dir das mal durchlesen, wo alles versteckt Alkohol enthalten ist.

https://www.vis.bayern.de/ernaehrung/lebensmittelsicherheit/kennzeichnung/versteckteralkohol.htm

Auch in Medizin kann Alkohol enthalten sein

https://www.desired.de/rezepte/magazin/news-trends/in-diesen-lebensmitteln-steckt-alkohol/

hallo diamonddee,

es tut mir leid, dass Du Dich in so einer verfahren aussehenden Situation befindest.

Aus meiner Sicht fehlt Dir der Sinn des Lebens. Da ist bei Dir anscheinend ein fragendes Loch, welches Du nicht spürst, wenn Du Dich mit Alkohol tröstest.

Aber diesen Trost brauchst Du nicht mehr, sobald Du erkannt hast, warum Du lebst und wie Du sinnvoll lebst.

geh zu einer sucht beratungstelle, die wissen genau was man alles machen kann..und die helfen einem auch bei allem was anliegt, zb therapie beantragen usw..

du bist Alkoholiker

wenn dir deine Gesundheit und dein Leben lieb sind, holst du dir professionelle Hilfe und machst einen Entzug

Schaust du oft Lindesstrasse an ?

@halas2019

nein

hab ich noch nie!

@Schrottifix

Schaust du ueberhaupt das Fernsehen ?

Betrunken = Aggressiv! Was tun?

Schönen guten Abend

Das ist meine Situation: Letztes Wochenende war ich mit einer großen Gruppe unterwegs. Viele waren sehr betrunken unter denen auch ich war. Ich habe auch kleinere Gedächtnislücken von diesem Abend. Woher ich das weiß? Ein Kumpel von mir der mit mir unterwegs war, jedoch nicht so voll wie ich, hat erzählt, dass ich die ganze Zeit versucht habe ihn zu schlagen. Es war anscheinend nicht doll, aber irgendwann war es halt zu viel und da viel es mir wieder ein. Ein zweiter gleich betrunkener Kumpel hat einen kurzen Haltegriff angewendet und mir gesagt, ich solle aufhören "hier rum zu kaspern". Ich kann mich auch nur an den Griff und nichts von den Schlägen erinnern.

Zu meiner Person: Ich bin 22 Jahre jung, männlich und hebe ab und zu gerne einen über den Durst. Ich bin 1,80m groß und wiege schlappe ~60 kg. Seit knapp einem halben Jahr mache ich einen Selbstverteidigungskurs namens Krav Maga. Ich weiß nicht genau ob da ein Zusammenhang besteht, aber der oben geschilderte Vorfall war meines Erachtens der Erste und Letzte. Habe seit dem keinen Tropfen Alkohol angefasst, damit ich meinen Leuten nicht etwas antue. Zuvor war ich immer eine Person, die locker, lustig und volle Aktion auf der Tanzfläche gemacht habe, wenn ich getrunken habe. Doch nun bin ich locker, listig und gebe volle Aktion im Ring.

Ich habe gehört, dass es mit unterdrückten Aggressionen zu tun hat von denen ich von meiner Seite aus nicht mehr oder weniger habe wie Andere. Vor allem auch nicht seit dem ich den Kurs mache. Es ist eigentlich alles gleich geblieben.

Jetzt wäre ich allen Lesern sehr verbunden mir einen guten Vorschlag zu machen, was ich gegen so etwas tun kann. Ich habe schon bei anderen Themen gesehen, dass sie 14 mal die gleiche Antwort bekam:"Dann hör halt auf zu trinken!" Das hab ich! Zumindest bis ich etwas gefunden habe was mir hilft. Keine Ahnung vielleicht Joga oder Meditieren. Ich bin für alles offen.

Vielen Dank fürs Lesen und hoffentlich auch für die hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?