BGA Röhrchen - Reihenfolge?

3 Antworten

ne bga würd ich überhaupt nicht venös abnehmen,entweder arteriell oder kapillär aus dem ohrläppchen. normal ist die reihenfolge serum,citrat,edta. in bga-röhrchen ist meist (lithium-) heparin zugesetzt,und heparinblut sollte noch vor dem edta abgenommen werden,allerdings sollte natürlich die bga nicht noch herumliegen sondern unverzüglich am gerät gemessen werden,ein grund mehr warum ich die entnahme separat (kapillär) machen würde.

Ich kenn die BGA venös auch nur bei uns in der Nephrologie, da wird das aber recht oft von den Ärzten angeordnet und dann müssen wir das auch abnehmen. Aber danke! :)

@Christoph2112

ja,von der dialyse-abteilung ist mir das auch bekannt,wobei es denen eigentlich nur um das kalium bzw. das ionisierte calcium bei citrat-dialyse ging. haben sie die eigentlichen "gase" interessiert haben sie meist jemanden vom labor "bestellt" für die kapilläre variante. aber das kann ja jeder so handhaben wie er möchte :)

Die Reihenfolge ist prinzipiell:

1) Serum, da sonst die Elektrolyte, v.A. Kalium, durch Hämolyse verfälscht werden

2) Citrat, weil nur bei voller Monovette das Verhältnis zur Blutmenge stimmt

3) EDTA, hier wird nur eine minimale Entnahmemenge benötigt

Von venöser BGA habe ich noch nichts gehört; Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das einen diagnostischen Nutzen hat.

Also ich mache es so: 1. Serum 2. Citrat 3. Edta (wobei die zwei immer variieren) und als letztes das bga Röhrchen!

Was möchtest Du wissen?