Bewegungen auf dem eeg sichtbar?

5 Antworten

Hallo, ich erlebte schon, dass während eines Anfalls ein EEG geschrieben wurde, und dieses danach völlig unauffälig war.

Natürlich gibt es sehr viele Herde die einen Anfall auslösen können.

Mach diese Woche viel für deinen kreislauf...trinke viel WASSER, bewege dich so gut udn oft es geht, nimm Chili und Cayennepfeffer beim Kochen, Brennesseltee, Vitamin D 5000 I.E. pro Tag, Rote Beete(Saft), SAUERSTOFF: Lüfte viel, lege die Beine hoch -Luftradfahren-Kerze, geh RAUS Spazieren am besten im Grünen....Kaffee oder Tee als Coffeinspender..aber KEINE Cola. Reduziere Zucker drastisch, iß eiweißreich..Rührei zum Frühstück, Chili con Crane mittags, Steak mit kleinen Boscop-Linsen. Laß bei jeder Blutentnahme deinen TSH mitmessen..muss der Arzt in Deutschland nicht(in Österreich ist es PFLICHT bzw Standard). Gibt es Schildrüsenkrnake in der Familie. BEVOR ein Hausarzt zum Neurologen oder Psychiater schickt sollte er immer erst die Schilddrüse als URSACHE mit zielführenden Methoden abgeklärt haben(unsere seit 10 Jahren wissenschaftlich verlateten Methoden aus dem letzten Jahrtausend sind leider NICHT ziuelführend). Nur Neurologen, Psychiater, Kardiologen, die sehr gut auf die Schilddrüsen ihrer Patienten achten sind zu empfehlen. Facharzt für die Schilddrüse ist der Endorkrinologe...aber auch hier sind die wenigsten zu empfehlen. Vielleicht sollten unsere Ärzte langsam aus der englischsprachigen Literatur lernen..denn unsere deutschen Bücher sind schildrüsentechnisch unglaublich veraltete. Das Lernen aus dieser veralteten Literatur führt dazu dann neue endokrinologische Praxen heute eröffnen mit einer website in denen sie JODMANGEL als Hauptursache für Schilddrüsenprobleme anführen...ein Faktum dass füpr Deutschland seit 1993 offiziell(WHO) wiederlegt ist.

Aber kann es sein das man während des eeg den Kopf Bewegt und das als hirnstrom gemessen wird? Schilddrüse wurde getestet und als gesund bewertet

@catwiesel1903

GUT, dass die Schilddrüse in Betracht gezogen und untersucht worden ist. Oftmals kann man (noch) nichts an den werten erkennen bzw manche Schilddrüsnspezialsiten schon. Diejenigen die wissen, dass die Normen viel zu weit sind, ein idealer TSH bei 1,0 liegt und die freien Werte fT3 udn fT4 im oberen Drittel der Norm liegen sollten. Wurde dein TPO-Antikörper bestimmt? Wie groß ist deine Schilddrüse? Hole deine Schilddrüsenwerte und Ultraschall-Berichte ab....oftmals ists dann doch die Schilddrüse, auch wenn Hausärzte diese zielführende Diagnose jahrelang verschleppt haben. Zu Aussagen bezüglich der Schilddrüse solltest du immer mehrer Zweitmeinungen einholen.

Ja, es gibt verschiedene Arten von Epilepsie. Grand mal, das sind die Art von Anfällen, bei denen du ganz " weg" bist; dann gibt es noch fokale epileptische Anfälle, bei denen nur bestimmte Bereiche im Gehirn nicht richtig funktionieren, es gibt dazwischen auch noch einige Abstufungen. Die Auswirkungen sind ebenfalls unterschiedlich, die reichen von Zuckungen bis zu Einnässen. Ich hatte mal einen, da war ich ca. eine halbe Stunde nicht bei Bewusstsein. Ich hatte auch schon fokale epileptische Anfälle. Was das Auslösen von Anfällen betrifft, das können u. a. Lichtblitze ( Stroboskop- Licht) sein oder Schlafmangel etc.

Die Bewegungen des Kopfes, auch so etwas wie Kauen oder Zähne zusammenbeißen, werden in jedem Fall im EEG sichtbar. Diese Ausschläge sind dann aber meist so groß, dass sie die kleinen, die auf Epilepsie hindeuten können, überlagern. Man nennt das auch Bewegungsartefakte

Das Schlafentzugs-EEG, das jetzt gemacht werden soll, ist eine Routine-Maßnahme bei der Abklärung, ob eine Epilepsie vorliegt oder nicht. Wahrscheinlich wirst Du dabei Einschlafen. In der Phase kann man gut epilepsietypische Potentiale (Ausschläge auf der EEG-Kurve) nachweisen.

Und ja, man kann auch bei vollem Bewusstsein epileptische Anfälle haben. Epi-Anfälle sind ja nicht nur die großen Anfälle, bei denen man auf der Erde liegt und zuckt, das kann auch das Zucken einer Hand, eines Beins oder ein komisches Gefühl in der Magengegend sein. Im Prinzip kann alles, was unser Gehirn im Normalzustand macht, auch im Anfall passieren.

ich leide selbst an Epilepsie, ja das stimmt man ist nicht immer Bewusstlos, ich habe auch manchmal Anfälle da bin ich im Bewusstsein, ich Träume und bin dann für 5-10 sekunden, nicht Ansprechbar.

Habe vom 18 bis 23 Lebensjahr keine Tabletten gebraucht nun muss ich wieder welche nehmen seit 24.2.14.

Es gibt vielen Formen von Epilepsie.

ich habe Absencen Epilepsie das ist Tagträumerei.

MFG jennifer.

Was möchtest Du wissen?