Bettruhe bei Mittelohrentzündung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, er sollte schon ne Mütze aufhaben um sich vor Zugluft zu shcützen. Aber er ist nicht zwingend bettlägerig - schau ihn dir an, wie er sich fühlt und handle danach. Ihn einzusperren und ans bett zu fesseln kann unter Umständen sehr anstrengend für dich und sehr langweilig für ihn sein...

Frische Luft an sich hat noch nie geschadet, auch nicht bei Erkältungen. Oder eher geholfen...macht die Nase frei...Vielleicht würd eich ihn nicht gerade stundelnag druassen spielen lassen - aber einen Spazierganz zum Einkaufen ode rin den park ist sicher ok.

Ich würde das davon abhängig machen, wie er sich selber fühlt - hat er starke Schmerzen? Fieber? Bekommt er Antibiotika?

Genau das dachte ich nämlich auch, da er zuhause echt kaum noch zu halten ist. Er bekommt Antiboitika, Ibuprofensaft und Nasenspray und seitdem hat er auch keine Schmerzen mehr. Wie unten bereits beschrieben hatte nur noch einmal in der Nacht nach der Diagnose eine Fieberattacke aber haben wir schnell wiedr in Griff bekommen und am nächsten morgen war er auch schon wieder quietschfidel. Und das ist er auch bis jetzt.

@Deiyanera

Das Antibiotika wirkt eben auch schnell und gut...

Das musst du ja eh zuende geben, aber den schmerzsaft würd ich ihm nur geben, wenn er noch Schmerzen hat. Das nasenspray nicht zu oft, weiol es die Schleimhäute austrocknen kann und dann wieder der Weg frei für Keime ist.

Nasenspraxy kriegen meine nur zum Schlafen....Allerdings ist es bei einer MOE auch Therapeutikum....

Ich denke, du kannst ihn draussen mit Mütze um die Ohren ein bißchen Toben lassen! Wenn er nicht uasgelastet ist, dann schläft er abends auch nicht gut ein!

@Kinderwerkstatt

Alles klar, dann weiß ich jetzt bescheid, vielen Dank dafür :)

Der Kleine ist doch eh schon gestraft, weshalb dann Bettruhe. Lassen Sie den kleinen Mann doch selbst entscheiden. Wenn es ihm so schlecht geht, dass er Bettruhe braucht wird er sich schon melden. Ansonsten verwöhnen Sie Ihn und in einer Woche ist die Welt wieder in Ordnung.

Bei dieser Witterung ist es nicht empfehlenswert in auf die Straße zu lassen. Bei Fieber wäre auch Bettruhe erforderlich.

Deswegen frage ich, denn er hatte nur noch einmal nach der Diagnose, während der Nacht Fieber danach gar nicht mehr. Ihm scheints auch schon wieder ziemlich gut zu gehen, denn Zuhause ist ihm sterbenslangweilig.

Wenn dein Junge kein Fieber hat und sich gut genug fühlt um ein wenig rauszugehen,ist dagegen nichts einzuwenden.Du kannst ihm ein bischen Watte in die Ohrmuschel stecken (er bekommt sicherlich Ohrentropfen wo man dies meist eh tut) und solltest dem kleinen natürlich eine wärmende Mütze aufsetzen,damit die Ohren vor Wind und Kälte geschützt sind.Ansonsten auch der Witterung entsprechend anziehen und dein Junge kann auch vor die Türe gehen...

Naja, wenn strenge Bettruhe nötig wäre, hätte der Arzt dir das gesagt. Trotzdem ist mit einer Mittelohrentzündung nicht zu spaßen, er sollte nur raus, wenn's nicht anders geht, und ansonsten viel Ruhe haben.

Was möchtest Du wissen?