betriebsärztliche Untersuchung

5 Antworten

Auch der Betriebsarzt darf ohne Einverständniss keinen Dogentest an den Blutproben vornehmen, also keine Sorge. Trotzdem würde ich dir empfehlen in Zukunft die Finger von DRogen zu lassen.

Lass dich nicht verunsichern.Keiner(!) macht einen Drogentest ,ohne Anhaltspunkte,ist auch viel zu teuer!!Das geht auch nur mit deiner Zustimmung,genau wie HIV Test.

Bei betriebsmedizinischen Untersuchungen wird grundsätzlich kein Drogenscreening durchgeführt. Es kann aber sein, dass du durch andere Werte, z.B. Leberwerte auffällig wirst und zur weiteren Untersuchung zum Hausarzt geschickt wirst.

Bist du medikamendenabhängig? Liegt da dein Problem? Wenn ja, dann würde ich schleuningst mit dem Arbeitgeber darüber sprechen.

Also mein Mann arbeitet in einem ähnlichen Job, dort ist auch immer eine Betriebsuntersuchung. Er selber hat ein Problem mit Spritzen etc. und hat bisher in den letzten 4 Jahren immer wieder hingebogen, dass er nicht dahin musste. Entweder war er krank oder hat den Dienst so getauscht, dass er halt nicht anwesend war.... Mit THC war jetzt nicht das Problem, da er keine Drogen nimmt, aber Arbeitskollegen von ihm Kiffen ( einige sogar sehr viel) und selbst die haben die Untersuchung gemacht und bisher nieeee irgendwas gehört wegen Drogen usw....

Spritzen??? Was ist denn in den Spritzen? Mein Gott, von solchen Leuten möchte ich nie gepflegt werden!! Das ist absolut inakzeptabel und unverantwortlich, sowas gehört gemeldet!

@flamingstar

Hallo ??? Vielleicht mal etwas genauer lesen ;-)

Ich habe geschrieben, dass mein Mann nichts mit Drogen zu tun hat. Bei einer betriebsärztlichen Untersuchung wird allerdings Blut abgenommen und die Abnahme erfolgt via Spritzen.... Mein Mann kippt aber um, sobald er die Dinger sieht....

@komma1

Mann habt ihr Probleme. Was ist denn, wenn er bei einer Insulingabe für einen Patienten umkippt? Sollen die Patienten ihn dann versorgen? Berufswechsel?

hab ich was missverstanden,ich dachte immer THc findet man nur beim Kiffen,sprizt er Heroin ,wenn er ein Problem mit Spritzen hat?Komma 1

@Masoud53

Häääääääh??? Nein... Es geht generell um Spitzen.... Sei es bei einer Blutabnahme oder bei einer Impfung..... Mein Mann hat eine Phobie gegen die Nadeln... Er kann also keine Blutabnahme machen oder eine Impfung erhalten, ohne das er umfällt. Echt traurig, dass hier die Worte so verdreht werden, obwohl klipp und klar geschrieben steht, dass mein Mann überhaupt nichts mit Drogen zu tun hat....

@komma1

Sorry, und deine Antwort hat leider auch gar nichts mit der Frage oben zu tun. Was wolltest du eigentlich bezwecken? Demjenigen Tipps geben, wie man sich vor der amtsärztlichen Untersuchung drückt? Vielleicht solltest du dich dem entsprechend verständlicher ausdrücken. Und vor allem, Reg dich ab!

@flamingstar

Im Prinziep müßtest Du einfach nur noch einmal meine erste Antwort durchlesen und würdest erlesen, dass meine Antwort schon was mit der Thematik hier zu tun hat :-) Auch wenn ich mich nicht wirklich rechtfertigen muss, dennoch einmal die Antwort " einfacher" erklärt...... In meiner " eigentlichen " Antwort steht drin, dass mein Mann im ähnlichen Job wie " bekani" arbeitet und das er aus diesem Grund auch diese betriebsärztliche Untersuchung immer wieder hat, sich aber davor bisher erfolgreich drücken konnte, was so viel heißt, dass " bekani" vielleicht auch Möglichkeiten findet nicht zu dieser Untersuchung gehen zu müssen... UND das es dort Arbeitskollegen gibt, die Kiffen und diese Untersuchung gemacht haben, denen aber nie etwas wegen THC gesagt wurde, weil es meines Wissens her nicht untersucht wird. Und abregen muss ich mich nicht, da ich mich nicht aufgeregt habe.....

Was möchtest Du wissen?