Beste Pflege für geölten Eßtisch aus Holz?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein geölter Eßtisch wird am besten wieder mit Öl nachgepflegt. Aber nicht jedes Öl hilft gleichviel. Olivenöl geht eventuell für kleine Schneidbrettchen - bei einer Tischobefläche kommt es aber zu Problemen. Olivenöl härtet nicht aus. D.h. das Holz wird weicher, bindet schneller Schmutz an sich, und wenn Du Deine Zeitung zu lang ablegst wirst Du durchschauen können.

Auf einem Eßtisch wird auch heißes Geschirr abgestellt. Zuviel Wachsanteil im Pflegeprodukt kann zu Rändern führen. Wasserbasierte Produkte lassen die Holzfaser quellen und die Oberfläche wird rauher.

Deshalb ein lösemittelhaltiges Pflegewachsöl nehmen, das viel aushärtende Naturöle hat und etwas Wachs. Immer ein Produkt wählen, das voll deklariert ist - also alle Inhaltsstoffe genannt werden. Dann kannst Du schnell erkennen, wieweit das gesundheitlich in Ordnung ist oder nicht.

Der Tisch sollte mit milder Seife gereinigt werden (ohne alkalische Anteile) und nie mit Mikrofasertücher. Diese würde die Ölschicht zu stark angreifen.

Nähere Infos gibt es unter http://natural-farben.de/Reinigung-Pflege/Pflegewachsoel:::21_28.html

Hey, auf keinen Fall solltest du iregendein Öl verwenden das nicht speziell für Holzpflege gedacht ist, das wird  mit Sicherheit voll in die Hose gehn. Dann hast du auf einmal schwaze Flecken auf dem Holz die du nie wieder rauskriegst (spreche aus Erfahrung :). oder irgend ein anderes Problem.

Du brauchst ein Sepzielles Malerleinöl was auch bei der Holzbearbeitung verwendet wird, DIN 55 933.

Ich hatte damals auch nach dem richtigen Öl für unseren Baumtisch gesucht, weil ich skeptisch war ob ein Leinöl aus dem Reformhaus wirklich das richtige Pflegemittel ist.

Ich fand einen Blogeintrag im Netz mit den vielen Tipps hier http://www.baumtisch.net/wie-muss-man-einen-baumtisch-pflegen/

Wegen Gesundheitschädigung würde ich mir z.B. beim Olivenöl keine Gedanken machen aber um die Tisch Platte eher.

Viele Grüße

Hi,

hört bloß auf mit Olivenöl oder sonstigen Salatölen. Es gibt spezielle Pflegemittel für die Massivholzpflege von teuer bis billig. Das teuerste muss nicht auch das beste sein. Am Besten mal bei den Herstellern die Datenblätter lesen, da weiß man auch was im Produkt ist. Meiner Meinung nach gute Podukte sind die von Proterra. (Hanton) einfach bei denen auf die Webseite und lesen. Kaufen kann man die Pflegesets von Proterre auch online bei verschiedenen Händlern oder bei ebay. Tipp schau mal bei www.lignumnatura.de sind Händler und Hersteller. Hersteller von Massivholzmöbeln bieten auf Ihren Webseiten oft auch Pflegetipps und auf was man bei der Aufstellung achten sollte.

Auf keinen Fall solltest Du irgendein Salatöl wie z.B. Leinöl oder Olivenöl verwenden, diese Produkte trocknen nicht. Nimm ein Öl aus dem Naturfarben-Handel, wie z.B. das Arbeitsplattenöl von Auro. Mehr Infos gibt es bei: www.auro.de

meine eltern haben viele alte teure möbel.. sie pflegen sie mit ballistol (waffenöl) riecht zwar etwas strenk, aber ist gut... ( ich benutz das sogar für meine gitarren)

Was möchtest Du wissen?