Bekommt man von Blondierung Haarausfall?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haarausfall im eigentlichen Sinne bekommt man jetzt druch eine Blondierung zwar nicht, was aber sein kann ist, dass Deine Haare durch die Schädigung der Blondierung "abbrechen" und Du es dann als Haarausfall empfindest. Wenn die Haare stark geschädigt sind, brechen die dann durch Blondierungen, Färbungen ab. Habe ich selbst auch schon erlebt. Man sollte also nicht zu oft Blondieren sondern nur alle 6-8 Wochen die herauswachsenden Ansätze nachfärben und die Längen und Spitzen auslassen. Ansosten viel viel pflegen nach einer Blondierung.

Danke für den Stern, JasiXD

eigentlich hat man durch eine blondieruengen kein Haarausfall so recht weiß ich es auch nicht aber ich Denkmal es kommt nicht davon auser sie würden abbrechen weil du es zu oft machst!!

das kann schon gut sein das man bei Ueberblondierung oder Faerbung Haarausfall bekommt. Den Haaren wird die Feuchtigkeit entzogen und werden bruechig und trocken was zu haarausfall fuehren kann

Ausfallen eher nicht aber die brechen ab. Du kannst deinen Haaren eigentlich nichts schlimmeres antun als zu blondieren.

Haarausfall hat eher andere Gründe z.B. hormonelle.

Hallo JsiXD!

Vielleicht bin ich jetzt etwas streng mit Dir ;-)...Aber hast Du Dir einmal die Inhaltsstoffe der Blondierung angesehen? Es wird sich wohl nicht um biologisch abbaubare gesunde Stoffe handeln, oder? Natürlich ist dieser Eingriff nicht ohne Folgen, wenn sie auch nicht immer gleich sichtbar sind. Wie oft hast Du die Prozedur wiederholt, wieviel davon verwendet?

Natürlich ist rauswachsen lassen nicht wirklich schön, aber Haare und Kopfhaut danken es Dir :-)

Freundliche Grüße

Jason

so alle 6-8 Wochen habe ich das schon gemacht, am Anfang noch sehr hell und selber, die letzten zwei male aber beim Frisör und etwas dunkler...

@JasiXD

Das muss ein Kopf mit Haar erstmal verkraften :-)

Was möchtest Du wissen?