Bekommt man in der Ausbildung als Krankenschwester den Führerschein bezahlt zb vom Jobcenter wenn die Ausbildungstelle in einer anderen Stadt ist?

5 Antworten

Hi,

mir der Führerschein bezahlt wird wenn meine Eltern beim Jobcenter sind.

Diesen Teil verstehe ich nicht so ganz: gehen deine Eltern für dich hin oder arbeiten sie da?

Unabhängig davon: Führerscheine werden insgesamt eher selten bezahlt, für Auszubildende noch deutlich seltener. Im Prinzip kannst Du davon ausgehen, dass Du die Kosten vollständig selbst tragen musst.

Im Zweifelsfall: Versuch macht klug, aber große Hoffnungen würde ich mir nicht machen.

LG

...den Part mit den eltern beim JC verstehe ich auch nicht.....besonders nicht in dem Zusammenhang.

@studiogirl

Vielleicht erklärt es uns die TE noch ;-)

Hallo, also ich kann deine Situation verstehen, da ich vor Jahren selbst Krankenpflegeschülerin war. AUS diesem Grund würde ich dir auch das Schwesternwohnheim empfehlen. Der FrühDienst beginnt um 6:00 Uhr, das heißt du musst mindestens 5:45 Uhr da sein, da du dich ja auch noch umziehen musst. Es wäre für diCh also wirklich entspannter, da es auch mal passieren kann das du 7 oder 8 Tage durcharbeiten musst und das schlaucht auf Dauer schon sehr. Vielleicht wohnen auch einige andere aus deiner Klasse in dem Wohnheim und ihr könnt sogar zusammen lernen. 

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Ausbildung :)

Danke :)

Nein, den kannst du evtl. bezahlt bekommen, wenn du beruflich einen Führerschein brauchst....als Einkäufer eines Resturants für den Großmarkt z.B. oder als LKWFahrer. Sonst nicht.

Es gibt genug öffentliche Verkehrsmittel und die Möglichkeit einer Unterkunft am Arbeitsplatz.

40 km sind ja wohl keine große Überwindung. Manche müssen täglich 100 und mehr km fahren zur Arbeitsstelle und Ausbildung.

Manche müssen täglich 100 und mehr km fahren zur Arbeitsstelle und Ausbildung.

MÜSSEN tut hier niemand was. Wer das macht, ist selber Schuld und kann hier nicht als Vorbild benutzt werden.

@Laury95

....das sind aber die Tatsachen, Laury95 und kein Vorbild.

nein der führerschein wird nicht bezahlt. aber ein umzug in die gemeinde in der die ausbildung stattfindet wird gezahlt.

bus und zug fahren in jede stadt, vor allem wenn dort ein krankenhaus ist. also erzähl kein blödsinn. such dir ein zimmer im schwesternwohnheim, so es eines gibt oder in einer azubiunterkunft. bis dahin kannst du jobben und deinen führerschein selber erarbeiten. so wie alle anderen auch.

Schwierig .. man wird dir vermutlich eher das Schwesternwohnheim empfehlen.. aber versuchen kannst du es. 

Geh hin .. reich ein das du die Arbeitszeiten mit den Öffis nicht einhalten kannst (Vertrag, Fahrpläne und Arbeitszeiten vorlegen) und versuch es. 

Was möchtest Du wissen?