Bekommt man beim ersten Mal Blutspenden Geld?

10 Antworten

Im Normalfall nicht, weil beim ersten Mal viele Tests mit dem Blut gemacht werden, die dann mehr kosten als die normalen Schnell-Tests.

Das ist allerdings von Organisation zu Organisation unterschiedlich

Das ist von Organisation zu Organisation unterschiedlich.

Ich habe stets und an die 60 Mal im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt München Blut gespendet. Da gab es runde 20 €.

Auch wenn du weniger oder - beim ersten Mal nichts - bekommst: mach es. Du bekommst auf jeden Fall einen Blutspender-Ausweis, in dem deine Blutgruppe dokumentiert wird. Das ist für immer ein Vorteil.

Was hat das mit dem Bundesland zu tun? Normalerweise gibt es kein Geld für eine Blutspende.

Es gibt Unikliniken, die einen kleinen Obolus zahlen, aber verlasse dich da nicht drauf.

Beim DRK u.ä. gibt es hinterher Brötchen o.ä und Kaffee oder Tee, auch andere Getränke, ein "Dankeschön" und einen warmen Händedruck. Die Mitarbeiter dort machen die Arbeit dort auch ehrenamtlich und bekommen nichts extra dafür, außer Kaffee.........

Beim Blutspendedienst in Hamburg gibt es bei der Erst-spende, wenn das Blut untersucht wird, lediglich etwas zu essen. Bei jeder weiteren Spende bekommt man dann etwas über 20 Euro Aufwandsentschädigung und bei der 25. oder 30. Spende habe ich einmalig das doppelte an Geld bekommen.

im krankenhaus bekommt man geld.

beim DLRG gibt es ein leckeres vesper, einen wurstsalat, verschiedene salate oder je nach ort was Warmes.

viel glück

Habe gar nicht gewusst, dass man bei der DLRG Blut spenden kann.....;-)

Was möchtest Du wissen?