Bein/Knieschmerzen beim Aufstehen

3 Antworten

Ich bin kein Orthopäde, habe aber selbst jahrzehntelange einschlägige, sehr schmerzhafte Erfahrungen hinter (!) mir. Eine fachärztliche Untersuchung erscheint mir angeraten. Vielleicht handelt es sich um eine akute oder chronische Entzündung. Dazu kann ich wenig sagen. Vielleicht handelt es aber auch um eine Verspannung oder Erschlaffung von Muskeln und Bändern. Das führt längerfristig, ohne physiotherapeutische Behandlung, zum Verschleiß des Gelenkknorpels: Knie-Arthrose. Die Arthrose ist im Frühstadium tatsächlich heilbar (Das bestritten die Ärzte lange Zeit!) mit Condroitin- und Clukosamin-Präparaten aus der Drogeriekette. Im fortgeschrittenen Stadium ist der Knorpel-Verschleiß unheilbar. Bei mir löste sich das Stadium der "Ruheschmerzen" gelegentlich ab durch Phasen mit "Bewegungsschmerzen" bis zum zeitweiligen Einsatz von Krücken. Soweit sollte man es nicht kommen lassen.

Sorry, auch eine Arthrose im Frühstadium ist nicht heilbar! Knorpel der einmal kaputt ist, kann nicht so wiederhergestellt werden wie im Urzustand. Da helfe auch nicht diese Kapseln aus Drogeriemärkten. Dadurch sorgt man, das die Gleifähigkeit der Knorpelflächen besser wird, aber es wird kein Knorpel aufgebaut. http://www.deutsches-arthrose-forum.de

Ich habe sleber 17 Operationen am linken Knie hinter mir. Knorpeltransplantationen, Umstellungsosteotomie, 3 Knieendoprothesen und nun wurde mein Knie versteift. Arthrose ist nicht heilbar! LG spieli

Das wird dir hier keiner beantworten können. Es können schon kleine Schäden am Meniskus sein oder leichte Schäden am Knorpel. Damit solltest du dich beim Orthopäden vorstellen, der dann gegebenfalls ein Rötgenbild macht, wobei man da nicht viel sieht außer den Knochen. Am besten wäre dann ein MRT Bild. Da kann man den Knorpel sehen, Menisken, Bänder. LG spieli

Entweder du bist grad im Wachstum oder du belastest zB beim Sport das Knie irgendwie. ich hatte das auch mal ne zeit, da saß ich im Kino und mußte das linke Bein strecken. War ziemlich doof, ich bin dann aufgestanden und hab mich wieder gesetzt ;-))))

War echt unangenehm - irgendwann wars weg. Also das war außerhalb des "Wachstums". Vielleicht wenn man viel und oft sitzt ??

Also bei mir wars so, dass es irgendwann plötzlich im Sitzen weh tat und durch strecken besser wurde. Bei dir, bei Änderung der Position also beim Aufstehen erst, ist ja anders rum ;-)

@Cornyx

Ich geh regelmässig ins Fitnessstudio ... also ich beweg mich genug mache aber mit den Beinen nicht zu viel also Überlastung ist es eigentlich auch net . Ich merke im Rechten ja gar nix. Wachstum ... bin 17 und 1,87 .... dachte eig da kommt net mehr viel :D

@Alucatt

Naja hier und da wächst immer nochmal was ;-)

Wenn du beim Studio dieses Gerät benutzt, wo du sitzt, deine Beiden ab Knie runterbaumeln und du dann mit den Füßen die Unterschenkel gerade machst, kurz hällst und wieder runter und wieder hoch - merkst du da was im gelenk? Oder aber der Beindrücker mit ungefähr dem Körpergewicht.

Ich bin mir nicht sicher, aber ich hab mir mal nen Bezug dazu eingebildet. Kann sein, muß aber nicht. Lass es mal weg, beobachte das ein paar Wochen und zieh deine Schlüsse.

Die gehen jedenfalls sehr aufs gelenk - besonders wenn man fälschlicherweise durchdrückt. Aber auch wenn du es richtig machst ist es eine starke Belastung.

Was möchtest Du wissen?