Als ich aufgewacht bin, war mein kompletter Arm taub. Was kann das sein?

2 Antworten

Auch wenn diese Frage längst der Vergangenheit angehört, möchte ich jetzt doch noch einmal die fachlich korrekte Erklärung anbringen. Unsere Nervenzellen brauchen einen Energieträger, der andauernd vorhanden sein muss (ATP), ist dieser nicht vorhanden, können an der Membran die Potenziale nicht mehr Aufrecht erhalten werden können. (das Potential entsteht durch Ionendifferenzen zwischen der Außen und der Innenseite der Membran der Nervenzelle). Da du beim Schlaf durch eine falsche Haltung (bsp. Kopf auf Arm) irgendeine Arterie abdrückst, wird dein Arm nicht mehr mit Blut versorgt. Im Blut befindet sich unter anderem Sauerstoff und Glucose, die werden gebraucht um den Energieträger herzustellen, der wichtig ist um das Potenzial an den Nervenzellen aufrecht zu erhalten. Kein Blut, kein Potenzial, keine Weiterleitung von Nervenreizen.

Totaler Schrott, was hier erzählt wird... Arm wird stundenlang nicht durchblutet und son Müll....

Die Taubheit kommt von einer blöden Haltung, womit Nerven sozusagen umgeknickt werden und somit der Arm taub wird. Sobald du ihn wieder in eine normale Position bringst, kommt in kurzer Zeit das Gefühl wieder, sprich, die Nerven senden wieder Signale ans Gehirn.

Du kannst sehr wohl was dagegen tun... Platzmangel im Bett, sprich zu kleine Liegefläsche, lassen dich in eine unbequeme Haltung bringen.

Genauso die Art und Qualität der Matratze haben da viel zu tun... Schlaf mal auf Tempurmatratzen, am Besten komplett Viskoschaumiert (teuer), da passiert sowas garnicht mehr, aber guter Durschnitt mit 7 Zonen tuts auch schon.

Grüße

Was möchtest Du wissen?