Beide Elternteile nötig?

3 Antworten

Hey,
Ja unter 18 ist das leider notwendig und die gucken da auch ganz genau nach das nichts rumgetrickst wird.
Falls ein Elternteil tod ist, muss dies mit Einem Dokument nachgewiesen werden, dann reicht Die Zustimmung von nur einem Elternteil. Sonst aber immer von beiden, oder dann erst mit 18.
LG Felix

Sind denn beide Elternteile gesetzlicher Vertreter?

solange er minderjährig ist müssen natürlich beide sorgeberechtigte zustimmen

Abneigung gegen körperliche Nähe?

Ich habe im Prinzip seit der Pubertät kein Bedürfnis nach körperlicher Nähe. Um es etwas zu beschreiben: zu Beginn einer Beziehung ist diese Sehnsucht vorhanden und es geht auch für eine kurze Zeit. D.h. alles von kuscheln bis hin zum Geschlechtsakt kann ich akzeptieren und auch geniessen. Doch recht schnell kommt der Punkt, an dem es mir zuwider ist, ich es ablehne, ich Gründe suche, warum es grad nicht geht, ich dem Partner womöglich total aus dem Weg gehe oder gar froh bin, wenn er einige Tage verreist, damit dieser innere Druck (den die Abwehr mit sich bringt) abfällt.

Habe mich mit der Thematik bereits lange auseinader gesetzt und alles mögliche zum Thema Mißbrauch in der Kindheit, psychologische Schubladen (d.h. gewisse Persönlichkeitsstörungen) etc. beschäftigt. Bis auf die tatsache, daß ich mich jetzt mehr oder weniger in eine Schublade einordnen kann, bin ich aber nicht viel weiter gekommen. Ich verstehe zum Teil was passiert, weiß aber nicht warum - oder kann es mir nur zum Teil erklären. Noch viel wichtiger, ich würde das gerne hinter mir lassen, weiß aber nicht wie. Jedenfalls leidet meine jetzige Beziehung darunter, wie auch alle anderen zuvor. Und das muß nicht sein, zumal der Rest an sich stimmig ist.

Meinem Partner fehlt die Nähe, was ich verstehen und nachvollziehen kann. Dennoch kann ich sie ihm nicht oder nur schwer geben (was dann eigentlich auf Selbstbetrug hinausläuft, weil ich es ihm zuliebe dann und wann erdulde).

Dies erstmal ganz grob beschrieben, um einen Anfang zu finden.

Hat jemand eine Idee, was ich tun könnte? Oder wie ich zu dem finde, was mich blockiert? Irgendwie muß das Problem ja zu überwinden sein oder zumindest erträglicher werden können.

Vielen Dank, Yenn

...zur Frage

Bindungsangst unter Freundinnen?!

Hallo Cummunity Ich (23 J.) vermute, dass eine gute Freundin von mir an Bindungsangst leidet. Sie hatte eine ziemlich krasse Kindheit, ihre Eltern hatten nie eine tolle Beziehung zu ihr und ihrem Bruder. Haben sich nie richtig um sie gekümmert. Seit sie 12 ist (jetzt ist sie 22 J.), ist sie total auf sich allein gestellt. Sie ist eigentlich als Mensch sehr offen und fröhlich, ist unternehmungsfreudig und es macht Spass mit ihr zusammen zusein. Wir haben eine echt tolle und tiefe Freundschaft aufgebaut. Kürzlich als wir darüber gesprochen haben eine 2-er WG zu gründen (über dieses Thema sprechen wir eigentlich schon seit Monaten) war sie immer total begeistert. Als wir jetzt nun beschlossen haben in ein paar Monaten zusammenzuziehen, hat sie sich einfach zurückgezogen und gesagt sie braucht mal etwas Abstand von mir und dass sie den Kontakt etwas limitieren möchte (wir hören uns jeden Tag und sehen uns mehrmals pro Woche). Ok ich kann das verstehen, sie hat momentan auch andere Probleme mit der Familie und auf der Arbeit...darüber spricht sie aber nicht gerne. Ich versteh nur nicht warum sie sich auf einmal zurückzieht. Irgendwie merke ich, dass sie den Kontakt aber irgendwie doch nicht abbrechen möchte, weil sie schreibt mir andauernd und macht mir kleine Geschenke ect. Habe da im Internet gelesen, dass viele unter Bindungsangst leiden, vollem wenn die Kind-Eltern-Beziehung in den Kinderjahren nicht super war. Möglich dass sie auch darunter leidet? Nur zu oft höre ich sie sagen: Besser man bindet sich nie zu fest an einen Menschen, weil sonst wird man halt immer wieder verletzt.. Ok, ich hab sie womöglich auch schon mal mit einer blöden Äusserung verletzt aber das tat mir auch leid und ich hab es nicht absichtlich gemacht. leider ist niemand perfekt und menschen verletzen sich auch unabsichtlich. Ich liebe sie und das weiss sie. Habe ihr einen Brief geschrieben indem ich ihr schrieb, dass ich sie niemals verlassen werde egal was sich zwischen uns stellen wird und dass ich sie echt über alles liebe (freundschaftlich natürlich). Aber kann mir jemand sagen, wie ich ihr helfen kann wenn sie wirklich unter Bindungsangst leidet? Was ich ihr sagen könnte damit sie versteht dass sie mir wirklich vertrauen kann? =( Danke Euch!! Kussi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?