Bei welcher Krankheit muss man auf Krücken laufen?

5 Antworten

Kann man letzlich so pauschal nicht sagen, da es oftmals auf die Individellen Einschränkungen ankommt. Jahrelanges "An Stützen gehen" ist z.B. auch nicht gerade gesund, sodass letzlich der Rolli zumindest für längere Strecken eine Alternative sein kann.

Es gibt bei vielen Erkrankungen unterschiedliche Ausprägungsformen und vielen ist auch von einer Entscheidung abhängig.
Ich bin selbst z.B. Rollifahrerin, konnte längere Zeit noch kurze Strecken an Stützen gehen...hat MIR für den Alltag aber nicht mehr gereicht. Ein Bekannter mit selber Erkrankung weigert sich nen Rolli zu benutzen und quält sich lieber immer nur ein paar Meter an Stützen vorwärts.

Jede Krankheit die für immer zu Krücken führt, kann irgendwann mal zum Rollstuhl führen. MS gehört dazu, sowie alle möglichen Erkrankungen des Bewegungssystems (Rheuma). Parkinson könnte man auch dazuzählen.
Nach Deformationen wurde ja nun nicht gefragt aber die würden Theoretisch zu Krücken aber nicht zum Rollstuhl führen, z.B. beim Klumpfuß oder so. Denn an diesem verschlimmert sich ja nichts weiter

Wenn z.B. jemand an MS erkrankt, ich meine da bauen die Muskeln ab und man ist auf Krücken angewiesen, bin mir aber nicht sicher ob das dann doch zum Rollstuhl führt :(:/

Hoffe ich konnte dir helfen :-)

Danke :)

Verlust des Beines im Oberschenkel.

infantile Zerebralparese LG :)

Danke :)

Da hab wohl einer Breaking Bad geschaut! :-) 

Was möchtest Du wissen?