Bei welcher Krankenversicherung seid ihr und warum?

Das Ergebnis basiert auf 51 Abstimmungen

Ersatzkasse (Techniker, Barmer, DAK etc.) 29%
Allgemeine Ortskasse (AOK) 27%
BKK/Betriebskrankenkasse (Audi, Siemes, Bosch etc.) 18%
Private Versicherung (Allianz, Axa, Signal Iduna etc.) 14%
Innungskasse (IKK) 6%
Andere 4%
Knappschaft-Bahn-See 2%

19 Antworten

Private Versicherung (Allianz, Axa, Signal Iduna etc.)

Bin Beamtin und deshalb ist die private Versicherung günstiger als die GKV. Man muss halt nur schauen, ob man sich solche Zusatzdinger wie z.B. Chefarztbehandlung, Einzelzimmer, usw. leisten will - was ich nicht tue.

Als ich noch Angestellte war, war ich bei der Techniker und damit auch sehr zufrieden.

Ich bin seit meinem 29 lj in der glücklichen Lage gewesen mich privat versichern zu dürfen.

Entgegen der verbreiteten Meinung, die Private sei im Alter teurer, habe ich bei Eintritt in die Private bereits vorgesorgt und einen Teil der Beitragsersparniss in einer zusätzlichen Versicherung investiert, so dass die Beiträge und die Leistungen für mich in jeder Lebensphase günstiger und besser bleiben als bei jeder GKV.

Ersatzkasse (Techniker, Barmer, DAK etc.)

BIG. Dank Familienversicherung. Aber sobald ich meine Ausbildung anfange, bleibe ich da. Super Leistungsübernahme im Gegensatz zu AOK, etc.

Allgemeine Ortskasse (AOK)

Bin familienversichert. Warum meine Eltern sich die AOK ausgesucht haben, kann ich nicht sagen. Davor waren wir jahrelang bei der GEK.

Private Versicherung (Allianz, Axa, Signal Iduna etc.)

Warum ? Weil ich schon im 2ten Berufsjahr die Möglichkeit hatte. Und es war die richtige Entscheidung nicht den Chefarzt 2Bett "Vollkasko" Tarif zu nehmen, den kündigen die meisten im Alte weil das dann extrem teuer wird. So habe ich eine hohe Eigenbeteiligung und einen bezahlbaren Tarif. Habe die kk in über 30 Jahren nur in einem Jahr in Anspruch genommen sonst alles selber bezahlt.

Was möchtest Du wissen?