Bei Rückenschmerzen zum Physiotherapeuten oder zum Osteopathen?

5 Antworten

Ich würde auch erst zum Arzt gehen. Der schreibt dann die nötige Überweisung. Mir hilft mein TENS EMS Gerät immer sehr gut. Man muss halt auf die richtige TENS Elektrodenplatzierung achten damit die TENS Behandlung hilft.

Mit Rückenschmerzen gehst du am besten zuerst zum Hausarzt. Im Falle von "unkomplizierten Rückenschmerzen" (95% der Fälle) findest du dort am schnellsten und konsequentesten Hilfe. In schwereren Fällen wird dich der Hausarzt zum Orthopäden überweisen.

Wir haben - bei langjährigen Rückenschmerzen - mit mehreren Orthopäden leider nur schlechte Erfahrungen gemacht. Die meisten Ostheopaten in Deutschland sind nicht gut ausgebildet und nehmen viel Geld, was meist nicht von der Krankenkasse erstattet wird. Im übrigen ist die Bezeichnung "Ostheopat" gesetzlich nicht geschützt, so dass man kaum weiß, welche Ausbildung er/sie hat.

Ein Versuch wert ist m.E. die Anwendung der sog. Dorn-Methode. Dabei werden einzelne Wirbel in die richtige Position geschoben, aber auf eine sanfte Art, nicht wie bei einem Chiropraktiker.

Es hilft nur probieren und viel Bewegung. Gute Besserung!

Bei mir hat eine Spritze geholfen.3Stück in der Woche.Das war`s.Das macht der Orthopäde.(Aber danach fragen,sonst bekommt man sie auch nicht.)Das macht die Muskeln schmerzfrei u. lockert sie.Vorraussetzung für anschließende Physiotherapie.Die Übungen aufschreiben!gemeinsam mit dem Therapeuten,sonst vergißt man sie allzuschnell.Glaub es mir. Danach, am besten nach dem Aufstehen, 15Min Übungen durchführen. Wichtig Muskelaufbau!Lieber täglich ein paar Minuten, als alles am Wochenende geballt.Der Körper hat ein "Gedächtnis."Jeden Tag ein bischen Bewegung. Eine halbe Std. Schwimmen,am anderen Tag zügig laufen oder radfahren.Alles konsequent. Von Osteopathie halte ich auch nichts.Zahlt nicht die Krankenkasse und hat auch bei mir nicht geholfen.Ebenso wichtig: Gutes Vertrauensverhältnis zum Orthopäden. Falls der keine Zeit für Dich nimmt,keine Fragen stellt,einen anderen suchen.Habe erst nach mehreren Anläufen "meinen Orthopäden" gefunden,der mich ernst nimmt.Dasselbe gilt für die Physiotherapeuten.Jeder arbeitet anders.

Rückenschmerzen kann so viele Ursachen haben, die nur ein Arzt feststellen kann. Im übrigen gibt es auch viele Physiotherapeuten die in Osteopathie ausgebildet sind.

ja, das stimmt. Viele Physisos können das auch.

Was möchtest Du wissen?