Bei Prüfungsangst zum Hausarzt?

10 Antworten

Du musst nicht zum Arzt. Gehe in die Apotheke und hole dir "RESCUE REMEDY" von Bachblüten, auch Notfalltropfen genannt.

Ist ohne Nebenwirkungen da in homöopathischer Potenz. Besteht aus Blütenessenzen in Verdünnung die in alkoholischer Lösung konserviert sind. Nimm vor der Prüfung ca. 1 bis 2 TROPFEN (nicht mehr;-) ein und du merkst das du ruhiger wirst, nehmen wir Tänzerinnen auch manchmal bei Lampenfieber ein und es wirkt.

Ansonsten Entspannungsübungen aus dem Yoga helfen auch gut plus für bessere Konzentration frisches Basilikum (direkt vom Topf am besten) kauen.

Viel Erfolg

Saahira

so wie es dir geht, so geht es mir bei schriftlichen Prüfungen.

ich nehme vorher Magnesium und einen Talisman

Ich würde Dir zu einer Verhaltenstherapie raten. Dort übst Du die Situationen, die Dir Angst machen und lernst sie so zu bewältigen. Medikamente (manchmal werden Betablocker eingesetzt) sind in der Regel gar nicht nötig. Es geht nicht darum, dass die Angst ganz weg geht, sondern dass Du mit ihr klar kommst und trotzdem gut die Prüfung bewältigen kannst. Außerdem kann man sich ja auch mal angucken, woher die Angst in Prüfungssituationen eigentlich herrührt. Viel Glück!

Ich würde es mit Entspannungsübungen versuchen. Wenn Du noch Zeit hast, erlerne verschiedene Techniken. Medikamente betäuben Dich nur.

Studierst du? Dann würde ich mal an der Uni schauen, da gibt es ganz oft so Kurse gegen Prüfungsangst. Keine Ahnung was die da machen, aber es soll tatsächlich helfen. Ich schätze die üben das und machen auch Entspannungsübungen. Erkundige dich mal... bei der Studienbratung?! ja, würd ich sagen, denn das gehört ja zum Studium dazu. Medikamente?! Da halte ich nix von, die machen meist nur müde und dösig. Versuch mal Beruhigungstee.

Was möchtest Du wissen?