Bei Kopfschmerzen erbrechen normal?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2 – 3 mal im Monat Kopfschmerzen mit Erbrechen ist „normal“, wenn man unter Migräne leidet.

Ein Arzt, der darin keinen Hinweis auf Migräne sieht, kennt sich mit Migräne nicht aus. Wahrscheinlich warst du beim Hausarzt (Allgemeinarzt). Bei Verdacht auf Migräne ist aber ein Neurologe der richtige Facharzt. Mit der Aussage „das sei nun mal so“ würde ich mich nicht zufrieden geben. Kopfschmerzen haben immer eine Ursache. Nur, wenn man die kennt, kann man etwas dagegen machen.

Ein auf Migräne spezialisierter Neurologe kann beurteilen, ob es sich wirklich um Migräne handelt. Normalerweise schließt er erst andere Ursachen für die Symptome durch EEG, MRT oder CT aus, bevor er durch gezielte Befragung des Patienten Migräne diagnostizieren kann.

Typische Anzeichen von Migräne sind:

Meist einseitiger Kopfschmerz, Übelkeit, Erbrechen, Licht-, Geräusch-, Geruchsempfindlichkeit und Abneigung gegen bestimmte Nahrungsmittel.

Seh-, Sprach- und andere Wahrnehmungsstörungen sind typisch für eine Migräneaura, die manchmal dem Migränekopfschmerz vorausgeht.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle aufgeführten Symptome auch immer zutreffen. Normale Schmerzmittel zeigen meistens keine, oder keine ausreichende Wirkung.

Der Neurologe kann auch andere Ursachen deiner Kopfschmerzen herausfinden. Falls er bei dir Migräne diagnostiziert, kannst du in einem anderen Beitrag von mir weiter lesen:

http://www.gutefrage.net/frage/migraene---was-kann-man-dagegen-tun#answer39199080

2-3 Mal ist aber noch wenig. Einmal die Woche ist bei mir wahrscheinlicher. Weißt du eigentlich was Phantom Kopfschmerz ist? Du scheinst dich jaauszukennen darum frag ich, weil ich glaube es heißt wenn man so oft Kopfschmerzen hat ist das so das sich das Gehirn nur an den Schmerz erinnernt und ihn dauerhaft erscheinen lässt weißt du wie ich mein kann das nicht so beschreiebn abe ich glaube das hat eine Freundin von mir. Sie hat auch wie ich immer wieder mit Migräne zu kämpfen und sie sagt das es kaum einen Tag gebe an dem sie nicht mindesens leichte Kopfschmerzen hat.

@Naturliebuns

Naturliebuns, Phantomschmerzen sind Schmerzen, die Menschen nach der Amputation von Gliedmaßen - scheinbar - im nicht mehr vorhandenen Fuß oder Arm empfinden. Von einem Phantom Kopfschmerz habe ich noch nichts gehört …dann müsste ja der Kopf amputiert sein ;-)

Was du wahrscheinlich meinst, ist das so genannte Schmerzgedächtnis, das der Körper entwickeln kann, wenn Schmerzen an einer bestimmten Stelle über einen langen Zeitraum hinweg oder immer wieder auftreten.

Wie kommt es dazu, daß Schmerzen chronisch werden? Aus Erfahrungen und klinischen Untersuchungen ist seit langem bekannt, daß akute Schmerzen sich dann zu chronischen Schmerzen entwickeln, wenn sie nicht ausreichend gelindert werden. Auch Nervenzellen können lernen. Im Zentrum der Chronifizierung steht das Schmerzgedächtnis. Die sensible Nervenzellen sind genauso lernfähig wie das Großhirn. Wenn sie immer wieder Schmerzimpulsen ausgesetzt sind, verändern sie ihre Aktivität. Jetzt reicht schon ein leichter, sensibler Reiz, wie eine Berührung, Wärme oder Dehnung aus, um als Schmerzimpuls registriert und als unangenehm empfunden zu werden. Aus dem akuten Schmerz ist ein chronischer Schmerz geworden. Das bedeutet: Der eigentliche Auslöser fehlt und es bleibt der Schmerz.

http://www.medizinfo.de/schmerz/chgedaechtnis.htm

Wenn man so oft Migräne hat, kann es daran liegen, dass man über einen längeren Zeitraum zu viele Schmerzmittel eingenommen hat. Dann kommt auf Dauer ein medikamenten abhängiger Kopfschmerz dazu. Die Tabletten müssen dann reduziert werden.

Danke für den Stern :-)

Klingt nach Migräne. Hast du schon mal einen Arzt danach gefragt? Es ist nichts Bedrohliches, es kann nur sein, dass du andere Tabletten brauchst als die normalen Kopfschmerzpillen.

Ich war vor einem Jahr deswegen mal beim Arzt. Der meinte, ich hätte keine Migräne. Er sagte, dass sei nun mal so.

@Basteronsci

Da würde ich mir ja doch mal eine Zweitmeinung abholen. 2-3 Mal im Monat Kopfschmerzen finde ich auch schon ziemlich viel.

@Kristall08

Wirklich? Ich daachte bisher, dass diese Anzahl eigentlich ganz normal ist.

@Basteronsci

Ich habe ungefähr einmal im Jahr Kopfschmerzen. Vielleicht noch ein zweites, kommt auf das Wetter an. Das finde ich "normal". ;-)

Hi Basteronsci!

Das ist auch nicht normal, dass man sich bei Kopfschmerzen erbricht! Ich würde Dir raten einfach mal zum Arzt zu gehen und das checken zu lassen. Es könnte auch etwas mit viel Stress zutun haben - z.B. viel im Büro arbeitet aber nicht regelmäßig isst! Ohne mehr Angaben wirst du hier kein wirklich Ratsamen-Tipp erhalten. Geh lieber zum Arzt.

Hier noch mal ein paar Angaben. Ich bin noch Schüler und habe eigentlich wenig Stress. Ich esse regelmäßig und ich denke mal genug. Ich trinke auch immer ausreichend.

@Basteronsci

Dann solltest du darauf achten:

Vielleicht mehr Sport an der frischen Luft machen (ich weiß nicht wie es bei dir mit Sport aussieht). Und vielleicht auch gesünder Ernähren! Ausreichend Schlaf ist auch sehr wichtig. Und wenn du trotz den Dingen immer noch diese Symptome auftauchen solltest du lieber zum Arzt. Normal ist das jedenfalls nicht. Aber nimm bloß nicht gleich "harmlose" Tabletten, damit schadest du dir nur noch mehr.

@Backpackr

Ich spiele mit viel Spaß im Verein Fußball, und bin daher mindesten 3 mal in der Woche für gut 1 1/2 Stunden sportlich draußen Aktiv. Plus die 1 1/2 Stunden Sport in der Schule. Gesünder ernähre könnte ich mich wohl wirklich :D

Und beim schlafe, habe ich denke mal ich genug.

Ne, Tabletten ist nicht so meines. Ich versuche dann viel zu trinken und warte bis es weg geht. Meistens muss ich mich dann aber übergeben, wonach die Schmerzen auch weg sind.

@Basteronsci

Dann liegt es schon mal nicht am Sport :)

Versuch etwas auf deine Ernährung zu achten - vielleicht gibt es auch etwas auf das dein Magen nicht gut reagiert und somit dein Kreislauf etwas aus dem Takt bringt und dadurch tauchen die Kopfschmerzen auf. Mehr wüsste ich jetzt auch nicht. Das dein Körper mit Erbrechen auf Schmerzen reagiert ist nicht ungewöhnlich, aber seltsam im Zusammenhang mit Kopfschmerzen - also doch lieber zum Arzt!

@Backpackr

Das war bei meinem Vater früher auch so , naja normal ist es vielleicht nicht aber wie du es ja schon oft als Antwort bekommen hast ist Migräne

Hallo, das sieht nach Migräne aus. Normalerweise verursachen Kopfschmerzen keine Übelkeit, ausser Du verletzt Dich im Kopfbereich so schwer, dass eine Gehirnerschütterung auftritt.

Am besten ist immer das du damit mal zun Arzt gehst.. Vllt.ist es ja wirklich migrane ... Aber wenn du Glück hast ISt es der Stress... Dein Arzt kann dir bestimmt weiterhelfen

Was möchtest Du wissen?