Bei jeder Erkältung Ohren "zu"?

3 Antworten

Bei einer Erkältung verengen sie die Blutgefäße vor Allem im Gesichtsbereich. Druck in den Ohren heißt, dass deine Nasennebenhöhlen wahrscheinlich "zu" sind. Nasenspray oder Nasenspülung hilft und viel "schneutzen". Sollte es irgendwann zu schlimm werden (Schmerzen oder Druck an den oberen Wangenknochen) solltest du zum Arzt. Beim Nasenspray aufpassen du solltest ihn nicht zu lange verwenden, weil er abhängig macht. Abhängig in dem Sinn, dass deine Nase verlernt die eigene Feuchtigkeit zu regulieren was bedeutet, dass du ständig krank wirst weil Erreger schneller eindringen können wenn die Nasenschleimhäute zu trocken sind AUSSER du nimmst wieder Nasenspray. Besser ist da eine Kochsalzlösung (Spülung). Ansonsten hilft der HNO-Arzt.

Achja - des Nachts aufgeschnittene Zwiebeln ans Bett zu legen hilft auch.

Das ist normal, denn durch die Stauung des Nasensekretes ensteht eine Belüftungsstörung. Man kann dem dagegen wirken mit Kamilleninhalationen, Nasenspuelungen mit Nasensalz bsp. von Emser und/ oder Meerwasser Nasenspray

Um die Ohren frei zu kriegen, einfach Nasenspray benutzen. Aber nicht in die Ohren sprühen! 😅

Was möchtest Du wissen?