Bei Brand/Rauch weiterarbeiten?

2 Antworten

Nein, darf sie nicht. Gerade bei brennenden Kunststoffen weiß man nie, welche Schadstoffe freigesetzt werden. Ich denke es wäre eine gute Idee, wenn zum Arzt gehst und einen Bluttest machen lässt. Es könnte sein, dass Du Dich vergiftet hast.

Dabei gilt der Schutz am Arbeitsplatz. Allerdings ohne Rücksprache mit dem Betriebsrat kannst du nicht einfach deine Arbeit niederlegen. Ob der Zustand noch zumutbar ist, kannst du nicht selbst entscheiden.

Alle paar Wochen krank?

Hallo, ich bin gerade wieder krank, also ich habe starken Schnupfen (mir läuft durchgehend die Nase, welche zugleich aber auch verstopft ist), ein allgemeines starkes Krankheitsgefühl, starke Kopfschmerzen und Halsschmerzen, sowie Schmerzen im Kiefer. Fieber habe ich noch nicht. Das komische ist, dass ich dieses Jahr alle paar Wochen krank bin (ich war erst vor ca. 3 Wochen krank), jedoch war ich die letzten Jahre nicht wirklich oft krank. Ich liege nun im Bett und bin total am Ende, da ich es mir eigentlich gerade überhaupt nicht leisten kann (müsste eigentlich dringend für die nächste Woche angesehenden Arbeiten lernen, außerdem sind ab nächster Woche viele Schulveranstaltungen bei denen ich dringend anwesend sein muss und habe auch sonst einiges zu tun, was sich nicht verschieben lässt). Ich kann überhaupt nicht schlafen, da meine Nase total verstopft ist (Nasenspray hilft nicht) und ich allgemein einfach keine Ruhe finde, obwohl ich dauerhaft im Bett liege. Habt ihr irgendwelche Ideen, was ich tun kann? Oder gibt es irgendwelche Medikamente, die ich nehmen kann? Wie gesagt momentan habe ich wortwörtlich keine Zeit dafür, auch wenn ich weiß, dass man sich nicht aussuchen kann, wann man krank ist... Ich bin übrigens sehr viel draußen an der frischen Luft und esse täglich frisches Obst und Gemüse (also an Vitaminmangel kann es eigentlich nicht liegen). Außerdem wollte ich mal einen Allergietest machen, aber Allergien und Heuschnupfen äußern sich für gewöhnlich nicht so, denke ich (also es fühlt sich definitiv wie eine starke Erkältung an). LG

...zur Frage

aufgeblähter Bauch, Übelkeit, Schmerzen und allgemeines Krankheitsgefühl?

Hei, ich fühle mich seit ungefähr 2 Wochen etwas seltsam. Es hat angefangen mit Bauchkrämpfen. Das ging dann so 2 Tage lang. Danach hatte ich öfters mal Sodbrennen, vorallem nachts und bei sportlicher Betätigung. Das ging dann so weit, dass ich teilweise nicht mehr normal laufen konnte und nach wirklich jedem Essen tat es schon richtig weh (das Sodbrennen). Mein Bauch wird zunehmend aufgeblähter (je nach Essen) und es drückt mir manchmal sogar die Luft ab (habe eh schon asthma). Starke Verstopfung und irgendwas drückt 1 Daumenbreit links unter dem Magen. Mir tut auch die Magen und Darmgegend weh, meine Haut ist am ganzen Körper auch sehr berührungsempfindlich und an Beinen, Rücken und Gesicht entzündet. Habe also schon auf eine Entzündung getippt, die sich ausgebreitet hat.

Schwanger sein schließe ich einfach mal aus, da es medizinisch eigentlich nicht möglich wäre, ich habe eine angeblich super sichere, durchgehende Verhütung. Betonung auf angeblich, ich traue dem nicht 100%, fühle mich aber auch nicht so (habe bereits 1 Kind). Dann wäre ich laut meinem Bauch innerhalb von 2 Wochen ja schon im letzten Drittel, was man viel früher merken würde.

Vielleicht hatte jemand ja ähnliche Symptome und kann mir vielleicht mal ungefähr sagen, was es sein könnte. Ferndiagnosen sind schwierig, ich weiß, soll es auch nicht sein. Es soll nur eine Meinung auf Erfahrungsbasis sein. Ich kann erst nächste Woche zum Arzt, da mein Kind momentan eine deftige Grippe hat, mit Fieber. Da schleppe ich es ungern nochmal mit zum Arzt, da Familienmitglieder entweder Arbeiten oder krank sind und somit nicht aufpassen können.

Vielen Dank für ernstgemeinte Antworten

...zur Frage

War das eine Panikattacke oder nicht?

Vorgestern lag ich in meinem Bett und wollte gerade einschlafen, als es sich plötzlich anfühlte als würde sich alles drehen (aber nur wenn ich meine Augen zu machte) und es wurde immer schneller. Es fühle sich an als würde ich in einem Breakdancer sitzen der sich über Kopf dreht. Das ganze ging ca. 2 Stunden. Dann bin ich zu meiner Mutter gegangen und habe ihr gesagt das mir schwindlig ist. Wir haben dann geredet und als sie gegangen war habe ich plötzlich Herzrasen bekommen und mein Brustkorb fühlte sich wie zugeschnürt an. Ich beschloss Entspannungsmusik anzumachen und konnte mich dadurch beruhigen.

Am nächsten Tag (also gestern) blieb ich zuhause weil mir noch immer schwindelig war und das Herzrasen nicht aufhört hatte. Leider mussten meine Eltern arbeiten, weshalb ich alleine zuhause blieb. Gestern war ich generell nicht so gut gelaunt, ich hatte das Gefühl ich muss heulen (das Gefühl habe ich oft aber es kommt nie was raus) und aus irgendeinem Grund war ich down. Mittags saß ich auf meinem Bett und aus dem nichts verstärkte sich das Herzrasen und ich bekam kaum noch Luft. Dann klingelte das Telefon, ich rannte runter und starrte das Telefon an, war aber nicht in der Lage abzunehmen. Bin dann wieder in mein Zimmer gerannt und in dem Moment indem ich den Raum betrat kam es mir so vor als würden die Wände auf mich zu kommen und ich bekam für kurze Zeit gar keine Luft mehr. Ich setze mich auf mein Bett und bekam eine Art Heulkrampf. Ich wollte einfach nur das es aufhört und erinnerte mich daran dass ich gehört hatte dass man etwas trinken, oder sich auf die Atmung konzentrieren soll. Nachdem ich eine ganze Flasche Wasser getrunken hatte und dabei wieder diese Entspannungsmusik hörte, wurde es besser. Ich war noch ein paar Stunden völlig fertig, aber am Abend ging es mir wieder gut. Meinen Eltern habe ich übrigens nichts gesagt.

...zur Frage

Spontan einspringen & frei statt krank schreiben?

Hallo,
bin in meinem Ausbildungsbetrieb seit kurzem Festangestellte aber noch in der Probezeit. Wir haben momentan Personalmangel da viele krank sind, über die Hälfte in meiner Abteilung. Wir sind alle im Hotel tätig, also mit körperlicher Arbeit belastet. Jetzt ist es so das der eine Kollege krank geschrieben war ne Woche und immer noch nicht gesund. (wurde heute wieder nach Hause geschickt). Jetzt schrieb mich meine Stellvertretende Serviceleiterin an mit der ich auch privat bisschen was zutun habe an, ob ich nicht morgen den Dienst von ihr übernehmen könnte und sie den Dienst des Erkrankten. Nun ist es aber so das ich halt auch seit 2 1/2 Wochen immer wieder gesund mal krank bin, aber mir schlecht in der Probezeit krank machen erlauben kann. Letzte Woche war es aber so das ich gar nicht anders könnte als zu Hause zu bleiben, nur meinte sie ich müsse Samstag wieder fit sein weil da viel los sei. Sie gab mir die Überstunden die ich noch hatte in zwei Tage frei. Also war ich nicht krank geschrieben sondern hatte halt frei. Samstag meinte dann ein anderer Kollege aus einer anderen Abteilung "wer krank ist ist krank und man darf keine freien Tage für Krankheit verbrauchen" und das ist ja auch so. Nur in der Probezeit krank machen...?
Mir geht's leider wieder bisschen schlechter ( sie hat mich gestern Abend noch bei meinem Freund im Hotel gesehen der hat da ja momentan ein Zimmer & sie war kurz zu Besuch bei uns, und da ging's mir auch gut wieder). Naja und jetzt habe ich ihr wegen morgen gesagt das es schlecht ist da ich morgen schon einen Arzttermin habe der sehr wichtig ist. Sie meinte Gesundheit geht vor. Aber irgendwie Kauf ich ihr das nicht so richtig ab. Hab jetzt ein schlechtes Gewissen weil sie da morgen alleine durch muss und einiges morgen zutun ist, aber ich müsste um 4 Uhr aufstehen und sie hätte mich einfach viel früher informieren müssen. Oder wie sieht das in Notfällen aus wie diesen wenn der Kollege spontan nach Hause geht weil er immer noch krank ist? Und ganz ehrlich, bei mir auf der Arbeit dankt es keinem den anderen wenn er krank zur Arbeit kommt. Sieht man ja, kommen sie alle Silvester krank zur Arbeit, 3 Personen, und stecken alle anderen mit an. Nur weil unser Chef zu geizig ist in der Krankheitszeit Zeitpersonal einzustellen....
Muss ich jetzt allen Ernstes ein schlechtes Gewissen haben?  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?