Behandlung von einer Herzmuskelentzündung?

5 Antworten

Hi. Ich bin 18 Jahre männlich.

Ich hatte über zwei Jahre mir einer Herzmuskelentzündung zu kämpfen.

Ob man ins Krankenhaus kommt oder nicht kann man pauschal leider nicht beantworten. Was ich dir aber sagen kann ist, dass zumindest die ersten Monate bis über ein halbes Jahr nichts möglich ist. Mir persönlich wäre es in dieser Zeit egal gewesen, ob ich mich bei mir zu Hause oder im Krankenhaus befinde.

Ne, zum Kardiologen aber auf jeden Fall, er verschreibt dann Condessartan oder Condecor. Viel Ruhe haben und Sport darf man nicht treiben, je nach MRT-Ergebnissen, ob sich am Muskel Narben gebildet haben oder nicht kann man es aber eine Zeit später, wenn die Tabletten gut helfen. Wenn sich  die Narben gebildet haben, ist nicht so gut. Wenn nicht, kann man später mit dem Sport anfangen, aber nur mit Tabletten und ganz langsam. Die Dosis  und die Dauer bestimmt der Kardiologe, und ob man später Sport treiben darf,  auch.

Sowas ensteht meist unbemerkt durch einen verschleppten Infekt...Das wichtigste...Keinen Sport und Ruhe halten.Das ist sehr wichtig.....Da sind genug Sportler daran gestorben.Aber rechtzeitig erkannt kann man was tun und ausheilen.

Also mich würde NICHTS davon abhalten, mich ins Krankenhaus zu legen, bis die Ärzte Entwarnung geben!

Ja muss man! das kann sonst gefährliiich werden :/ wenigstens untersuchen aber man kann glaub ich daaann nach 1-2 tagen wieder raus

Was möchtest Du wissen?