Beeinflussung des EKGs

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ganz klar.

Ein EKG wird grundsätzlich immer im Liegen gemacht, weil man in dieser Lage am besten entspannen kann.

Desweiteren funktioniert die Blutzykulation in dieser Lage besser (ausgeglichen!). z.B bei Patienten mit Krampfadern wird viel Blut in den Beinen sein, was in der liegenden Position allerdings nicht mehr der Fall ist.

Wenn man die Luft anhält, wird die Herzfrequenz niedriger, vergleiche wenn du jetzt ganz schnell atmenst 15 Sekunden lang.

Der Arzt sollte aber in der Lage sein, solche "Steuramplituden) von den richtigen, echten zu Unterscheiden.

Bei einen Langzeit EKG wird das Gerät am Körper befestigt und der Arzt erkennt wahrscheinlich die Unterschiede ob man sitzt oder läuft.L.G.

Was möchtest Du wissen?