Beamtenwitwe und Krankenversicherungsbeiträge

2 Antworten

Wenn du "nur" die Witwenpension beanspruchst, wärst du ja auch wieder beihilfeberechtigt. Müsstest also in der privaten "nur" 30 % absichern. Der Wechsel ist bei Statusänderung ohne weiteres noch möglich.

In der gesetzlichen Versicherung wird das gesamte (Erwerbs-)Einkommen zur Bemessungsgrundlage genommen. (Bis zur Bemessungsgrenze)

Nein. Du würdest dann zwar keine Abgaben mehr auf die aktiven Gehaltsteile bezahlen, hättest aber auch kein Gehalt mehr. Die KV-Pflicht auf die Witwenrente ist losgelöst von eigenen Einkünften zu betrachten.

Was möchtest Du wissen?