Bauchklopfen woher kommt es?

4 Antworten

Ich habe das auch es ist wie ein pulsschlag im bauch so in der nähe des bauchnabels nicht? Ich habe das seit einer woche und ich habe keine angst gehabt bis ich eben gelesen habe, dass es ein aortenanoirisma sein könnte .... Mach dir keine sorgen und geh zum arzt der wird dir sagen was es ist... LG Ina

ich denke auch, dass es blähungen sind, vll. probierst du es mal mit "Iberogast" aus der Apotheke, das ist ein rein pflanzliches Heilmittel gegen Reizungen des Magen-Darm-Bereichs und wenn es nicht besser wird, Montag zum Arzt! Mach dir keine Sorgen, solange du keine starken Schmerzen hast, ist es sicherlich nicht schlimm! Gute Besserung!

ok danke fühlt sich echt komisch an..schmerzen hab ich gott sei dank keine.....

warst du denn nicht beim arzt deswegen? es besteht natürlich immer die gefahr das es was ernstes sein könnte. diese symptome einer erkrankung sind mir nicht wirklich bekannt deswegen würde ich empfehlen nach einem langen erholsamen schlaf sofort den doktor aufzusuchen!

das kam ja erst gestern abend..und heute musste ich arbeiten...habe panik langsam

Mein erster Gedanke, war in der Tat, das es sich um Kindsbewegungen handeln könnte.Allerdings müsstest du, um diese wahrzunehmen, mindestens im 5.Monat sein. Das halte ich eher für unwahrscheinlich, wenn du deine Periode regelmässig hast. Es könnte sich auch um Luft im Darm handeln.Falls du Fenchel oder Kümmeltee im Haus hast, brüh dir mal einen auf.Alternativ, um nicht noch mehr in Panik zu verfallen u. zu deiner Beruhigung kannst du dir auch morgen einen Schwangerschaftstest besorgen. Wenn die Beschwerden bleiben u. es dich allzu sehr beunruhigt, suche einen Arzt auf.Alles Gute.

komisches unkontrolliertes Zucken/Pochen im Oberbauch HILFEEEE ;O

Hallo liebe Leute :D

Ich bin langsam etwas verzweifelt, weil sich Dinge in meinem Körper abspielen die ich total komisch finde.

Ich bin 20 Jahre, männlich, schlanke, recht sportliche Figur, und bin Raucher.

Es geht darum, dass mir ein völlig unkontrolliertes, unregelmäßiges Zucken/Pochen so langsam meinen Schlaf raubt. Dieses Zucken kommt immer nur an einer Stelle vor, und zwar Links unter der Brust , bzw unter dem Herz wo der Oberbauch anfängt (kann es nicht anders beschreiben, sry) Das tritt jetzt seit gut 3-4 Monaten, alle paar Tage von selber auf, und dauert dann total unterschiedlich lange an. Dieses Pochen/Zucken sieht und spürt man auf der Haut, fühlt sich etwas so an als würde ein Baby von innen gegen diese Stelle boxxen . (Ich bin ein Mann, also würde es mich wundern wenn ich schwanger bin höhö :O ) und da mein Hausarzt die Befürchtung hatte dass das Herzrhytmusstörungen sein könnten wurde ein Langzeit EKG gemacht. Da ist das Pochen auch sehr stark aufgetreten aber es wurde nichts aufgezeichnet, mein Herz ist völlig normal.

NACHTRAG: Ich kann Dieses Pochen/Zucken auch irgendwie herbeirufen wenn ich an der beschriebenen Stelle etwas rumdrücke.

Ich bin eigentlich kein Mensch, der sich in so etwas leicht reinsteigert, aber langsam hab ich echt Angst. Ich habe in 2 Wochen ein Termin beim Arzt für innere Medizin,, aber das dauert so lange dass ich mir erhofft habe mir könnte hier ein netter, bewanderter Mensch auf diesem Gebiet helfen, mir vllt meine Angst nehmen, oder, falls es etwas schlimmes ist, mir Klarheit gibt.

Vermutungen die ich im Internet gefunden habe:

ein unregelmäßiges Muskelzucken. (Schön und gut, aber warum erst seit 3 Monaten und 20 Jahre garnicht? )

Heliobacter

Kann es irgendwas damit zu tun haben?

Um einen schnelle Hilfe wäre ich sehr verbunden :)

PS: Ich weiss, dass man solche Dinge eigentlich nicht im Internet nachfragt, aber da mein Arzttermin noch so lange dauert versuch ichs jetzt mal hier.. Ich hab langsam einfach Angst vor ner schlimmen Krankheit wie Krebs, oder irgendwas mit der Lunge, kann man so etwas ausschließen?

Mit freundlichsten Grüssen,

Jakob R.

...zur Frage

Aufblasendes Zucken linke Schlüsselbein | hoher Puls

Hallo mal wieder,

ich hatte schon vor ein paar Monaten geschrieben, dass sich mein Puls ziemlich stark erhöht hat. Nachdem ich die Fehldiagnose eines vergrößerten linken Herzventrikels und der Bestätigung einer zweit und dritt Meinung, dass mein Herz normal sei, bekommen habe ist mein Puls noch etwas angestiegen: So habe ich nur im Liegen einen normalen Ruhepuls von 80 und Niedriger. Sobald ich sitze zwischen 80 und 90 und sobald ich stehe an die 100, Spazierengehen ist schon um die 110, Treppensteigen 120. Kennt jemand das Problem? Hatte vor nicht allzulanger Zeit noch einen sehr neidrigen Puls, da ich auch Leistungssportler war. Lag 2 Wochen im Krankenhaus und konnte nicht aufstehen, auch vorher kaum gelaufen, nun langsames Walken oder Spazierengehen.

Zweitens macht mich ein Zucken am linken Schlüsselbein verrückt. Dieses "Zucken" fühlt sich an, als würde sich etwas schnell aufblähen und dann wieder zurückgehen. Das "Zucken" befindet sich Nahe am Hals, sowohl am Nackenmuskel, als auch in der "Kuhle" des Schulterblattes als auch zwischen 1. Rippe und Schulterblatt fühlbar, besonders stark wenn man dagegendrückt. Kann das die Schulter-Aterie sein oder sind das Muskel bzw. Nerven?

P.S.: Ich weiß, dass keine medizinisch genauen Angaben möglich sind, doch bin ich zur Zeit im Auslan dund möchte ungern mit solchen "Lapalien" zum Arzt, da ich in 3 Wochen schon wieder in Deutschland bin. Erfahrungsberichte oder Gedankenanregungen sind sehr erwünscht!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?