Barfuß im Winter? Ungesund?

10 Antworten

Also ich mach's nach wie vor auch jetzt kurz vor Weihnachten bzw. Silvester mit nackten Füßen. Manchmal ist es etwas frisch; habe mich jedoch inzwischen daran gewöhnt. Bin nicht erkältet. Beim längeren Verweilen ohne Bewegung (Bsp. Weihnachtsmarkt), barfuß auf den Straßen, bin ich jedoch noch vorsichtig.

von kälte alleine wirst du nicht krank. aber ich denke es ist trotzdem ungewöhlich im winter barfus rumzulaufen auch in der wohnung wenns kalt ist

Tja aber ich hasse es immer Socken zu tragen.

@Musikfan134

Dann zieh eben keine an?!

Ich laufe im Winter sogar Barfuß draußen herum und war schon ewig nicht mehr "erkältet". Allerdings sollte man seine Füße schrittweise daran gewöhnen und im Sommer anfangen. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, kann man ohne Probleme im Winter drinnen Barfuß rumlaufen. Draußen genau so ;)

Draussen ist es mir zu kalt, aber drinnen geht es.

Ich laufe auch draussen so bis 5 Grad barfuss. Wenn es kälter wird dann mit Flip flops. Auch bei minus 10 Grad noch. Ich habe mich Jahr für Jahr daran gewöhnt und heute macht es mir kaum noch etwas aus. Bin einmal sogar eine ganze Silvester Nacht bei Schnee und Frost in Flip flops draussen gewesen. Meine Füsse werden zwar kalt und rot aber nur selten weiss.

BARFUSS IN DER KÄLTE:

nein das ist sogar gesund. sogar im schnee. aber nicht zulange machen. gut abrubbeln danach. später werden deine füße sogar sehr warm in den schuhen.

Als Frau, vor allem wenn man dafür anfällig ist, kann es dadurch leicht zu einer Blasenentzündung kommen.

Zieh dir doch einfach Socken und/oder Hausschuhe an, wenn du sicher gehen willst...

Ich bin männlich, Hausschuhe hab ich nicht, und ich bin lieber Barfuss als immer Socken zu tragen.

Was möchtest Du wissen?