Bakterien im Hüftgelenk

5 Antworten

Was die Ärzte da vor haben ist vollkommen Korrekt!Die Geduld müsst ihr jetzt aufbringen! Diese Methode ist die Einzige die deinem Opa jetzt helfen kann,sowas kommt selten vor,aber leider kommt es vor!Ich wünsche Deinem Opa gute Besserung und das alles Gut wird LG

Wenn durch einen eitrigen Zahn Bakterien in die Blutbahn und in die Prothese gelangen, dann kann sich dort eine lokale Entzündung bilden und die Prothese lockert sich. Daher ist es wahrscheinlich empfehlenswert, die Prothese zu entfernen und nach der Behandlung wieder einzusetzen. Eine lockere Prothese ist sicher nicht hilfreich. Ich würde aber zur Sicherheit noch eine zweite Meinung einholen.

Dein Opa liegt im Krankenhaus nicht vergebens. Die Bakterien zu entfernen ist in diesem Fall nicht ganz einfach sondern nimmt zeit. Bisher weiss man keinen Umweg.

Probiert es erst einmal alternativ aus. Heilpraktiker, die Bio-Resonanz machen. Informiere Dich über Kolloidales Silber und Silizium. http://www.bnw-mineral.com/produkte/DynamAg.htm Gute Besserung für Deinen Opa, LG Gaby

genau das meinte ich in meiner Antwort mit "alternativ" :-) Hallo Gaby H., schön von Dir zu lesen

Bei Protheseninfekt ist die sicherste Therapie die Entfernung der infizierten Prothese. Es wird dann ein sogenannter "spacer", d.h. Platzhalter übergangsweise eingesetzt, der jedoch keinerlei Gelenkfunktion hat. Nachdem das ehemalige Gelenk über ein langes Intervall keimfrei ist, kann erneut eine Gelenkprothese eingestzt werden. Von igendwelchen "alternativen" Therapien rate ich dringend ab, da es schlimmstenfalls zur Blutvergiftung kommen kann, wenn der Entzündungsherd nicht saniert wird. D,h. wiederum auch an die Zähne muss man ran. Alles Gute für deinen Opa.

Bindehautenzündung seit 4 Wochen, mit drei verschiedenen Antibiotika behandelt ist sowas möglich?

Hallo

Es begann so ich hatte Schluckbeschwerden und ging zum Hno, der sagte mir ich habe einen Geschwollen Kehlkopf und ich soll nur Tee Trinken, mehr werde ich nicht brauchen. Das habe ich drei Tage gemacht, dann ging es mir so schlecht das ich den Notfallarzt gerufen habe. Der Sagte mir ich habe Akute Angina und eine Bindehautenzündung. Ich bekam Penicillin 1.5 Mio IE und nahm diese Fertig, habe danach immer noch Schluckbeschwerden gehabt. Dann Hab ich nochmals einen Arzt aufgesucht der meinte ich brauch vielleicht noch andere Antibiotika, um alle Bakterien auszugrenzen. Das war dann Clarithromycin 250 mg 14 STK, wieder Fertig genommen. So Schluckbeschwerden sind jetzt weg, aber ab und zu bekomme ich sie wieder leicht dann gehen sie wieder. Zu meinen Augen: Ich hatte extrem rote Augen und sie waren geschwollen und haben geeitert. Ich bekam :

Refobacin die nahm ich ca 15 Tage fertig , keine Heilung weiteres eiter Zoroxin nehme ich anschliesend seit 5 Tagen alleine .

Dann war ich extra noch bei einen Augenarzt der mir keine abstrich genommen hatte und mir bestätigt hat das man wirklich alle Bakterien ausgrenzen muss un der verschrieb mir noch :

Tobradex soll ich 3 Tage mit Zoroxin nehmen und dann alleine weiter, mit Opthaguttal

Jetzt nehme ich nur noch Tobradex mit Opthaguttal und nach fast 4 Wochen ist es nicht verheilt.

Also der erste Arzt, sogar ein HNO schickte mich mit Tee trinken heim hat nicht funktioniert. Der 2 Arzt verschreibt mir 2 Verschieden Antibiotika und Verschiedene Augentropfen , Der Augenarzt schaute auch nur und nahm keine abstrich , verschrieb mir noch ein drittes Augentropfen Antibiotikum.

Bitte es geht um meine Augen ich brauche einen Professionellen tipp was ich tun soll, kann das sein das das solange nicht verheilt , nimmt das etwa jeder Arzt auf die leichte Schulter , wenn ich Überweisungen brauche bitte genau sagen welche ? Soll ich eine Abstrich verlangen ?

Danke in Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?