Baden trotz juckender Vagina?

4 Antworten

Baden ist bei einer Pilzerkrankung nicht zu empfehlen, da das Wasser warm ist und zudem Feuchtigkeit bzw. Wasser in die Scheide eindringt. So vermehren sich die Pilze nur noch mehr.

Ich würde mich während einer Pilzinfektion nur duschen.

Und das mit dem Joghurttampon ist keine gute Idee. Da sind nämlich auch noch ganz andere Bakterien, etc. drin. Es mag vielleicht erst einmal beruhigen, wird dann aber schlimmer durch das Feucht-Warme Klima.

Gute Besserung und LG

PS:

Benutze am Besten auch ein seperates Handtuch für den Intimbereich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lass dir deinen Pilz mithilfe von Salben kurieren. Das dauert allerdings seine Zeit.

Und da fragt man mich jedes mal, warum kommst du nicht mit ins Schwimmbad.

Wenn du nichts hilfreiches zu sagen hast dann sag doch lieber garnichts

@letsdoitnow

Kann sich verschlimmern, muss aber nicht. Sei so gut und halte dich erstmal fern vom Schwimmbad, die Menschen werden es dir danken.😉

@GarciaDirekt

Baden kann man auch in der Badewanne. Ich geh bei Gott net im Winter schwimmen

@letsdoitnow

Mein Fehler, sche..🤣🤣🤣🤣🤣

Ich dachte an einen Hallenbad*

@GarciaDirekt

Erster denken dann schreiben fürs nächste mal

Wo ist hier der Notausgang?

wenn du nichts hilfreiches zu sagen hast sei leise

Das sind halt die Leute die witzig sein wollen, am besten Antwort löschen @letsdoitnow

Eigenartiger Druck im Unterleib - was ist das?

Hallo!

Ich bin 19 Jahre und habe mit meiner letzten Periode angefangen, Tampons zu benutzen. Nur irgendwie habe ich seit dem ersten Tag an, wo die Blutung angefangen hat und ich ein Tampon eingeführt habe, so einen eigenartigen Druck im Unterleib. Ich dachte erst, der Tampon sitzt nicht tief genug, darum habe ich beim Wechseln den Tampon wirklich so tief wie es nur ging eingeführt, aber der Druck war immer noch da. Zwischendrin habe ich geduscht und auch da hatte ich diesen Druck, aber hatte eben keinen Tampon drinnen, darum dachte ich, es könne nicht am Tampon liegen.

So, da meine Tage jetzt schwächer sind, benutze ich nur noch Slipeinlagen und der Druck im U-Leib ist immer noch da und sogar stärker. Anfangs habe ich mir nicht großes dabei gedacht, denn die ersten zwei Tage meiner Periode habe ich immer sehr starke Unterleibsschmerzen. Der Druck fühlt sich so an, als müsste ich die ganze Zeit pupsen, muss ich auch ab und zu und dann lässt der Druck nach, kommt aber kurze Zeit später wieder. Außerdem fühle ich auch einen Druck im After, es fühlt sich so an, kurz bevor man ein großes Geschäft macht. Nur wenn ich dann groß auf die Toilette muss, ist der Druck hinterher immer noch da.

Jetzt hatte ich Angst, dass ich ein Tampon vergessen haben könnte und habe dann auch danach "gesucht", habe aber glücklicherweise keinen Tampon vergessen. Denn ich hatte schon im schlimmsten Fall mit der Krankheit TSS gerechnet.

Jetzt ist meine Überlegung, ob es vielleicht am Gleitgel liegen könnte. Denn bevor ich mir einen Tampon einführe, tue ich immer einen kleinen Tropfen Gleitgel (Ritex Bio Gleitgel) auf die Spitze, damit mir (zumindest am Anfang) das Einführen leichter fällt. Meine Mutter meinte, dass mein Körper eben am Anfang mit solch einem Druck auf die Tampons reagiert. Dritte Überlegung ist, ob es einfach nur harmlose Blähungen sind.

Habt ihr eine Idee was das vielleicht sein könnte? Sollte ich zum Frauenarzt gehen? Ich freue mich auf Ratschläge.

darkfairy64

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?