Bachblüten Tropfen - Erfahrungen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wir haben zwei Hunde und beide bekommen seit einiger Zeit Bachblüten. Sie helfen mega gut ich hätte das nie gedacht.

Wichtig ist, dass die Bachblüten speziell auf den Hund abgestimmt sind. Du musst zu einem sehr guten Heilpraktier gehen der das macht. Es kann sein, dass die Mischung ein bis zwei Mal verändert werden muss bis es passt aber dann hilft es sehr gut.

Noch wichtig ist, dass man dann mit dem Hund auch trainiert bzw etwas in seinem Alltag ändert. Nur Bachblüten helfen nicht immer der Alltag ,das Training oder was auch immer muss dann auch geändert werden.

Ich habe auch Bachblüten genommen damit nicht nur die Hunde enstpannt sind. Auch mir hat das sehr gut geholfen. Ich würde es jedem empfehlen.

Achte darauf, wenn Du die Bachblüten wieder abstetzten willst das nicht auf mal zu machen sondern ganz langsam.

Es gibt Leute die darauf schwören, bei meinem Hund habe ich keine Veränderung festgestellt. Ich habe meinen Tierarzt mal darauf angesprochen und der meint, dass er bei seinen Hunden auch keine Veränderung bemerkte.

Also kann ich es wohl nur selbst probieren. Danke :)

bei meinem Hund habe ich keine Veränderung festgestellt

das sagen immer die leute, die einfach irgendwas auf empfehlung geben ohne jede anamnese bei einem guten heilpraktiker.

@taigafee

Da magst Du Recht haben, ich hatte mal eine Heilpraktikerin bei mir, die hat wohl nur mein Geld gewollt, denn meinem Hund ging es mit Ihrer Behandlung immer schlechter. Ein Hunde Psychologen hatte ich vor einem halben Jahr bei mir auch da hatte ich Pech, Sie meinte mein Hund würde nicht mehr lange leben, von Ihr habe ich die Tropfen bekommen, mein Hund fing dann wieder an sich zu kratzen und beißen, sie leidet an Allergie, geholfen hat es nicht. Ich Vertraue solchen Personen nicht mehr.

@taigafee

Ganz genau Taigafee so ist es.♥

@Ninilicous,

beim Einsatz von Bachblüten zum Zwecke der Therapie haben wir bei Hunden positive Veränderungen feststellen können.

Bei Pferden übrigens auch.

Freundliche Grüße

Delveng

Danke, ist inzwischen bestellt, mal sehen ob es wirkt ^^

bachblüten hab ich bisher nur bei mir getestet, aber mit wirklich beeindruckendem ergebnis.

homöopathische globoli aber haben meinem hund schon sehr geholfen.

man sollte den hund auf jeden fall einem heilpraktiker vorstellen, der eine anamnese machen muss. zwei hunde mit den selben symptomen brauchen vielleicht verschiedene tropfen.

Wenn der Hund daran glaubt hilft es. Ich halte es für Hokupokus, es gibt keinerlei Beweise für die Wirksamkeit.

Dann kennt meine kleine ja ihre Aufgabe: dran glauben und Daumen (äh Pfoten^^) drücken danke

Was möchtest Du wissen?