Baby zappelt die komplette Nacht - was tun?

5 Antworten

Bei so wenig Infos kann man nur spekulieren.
Für mich klingt das nach zu wenig Schlaf! Dein Kind ist 4 Monate und schläft am Tag nur eine halbe Stunde und nachts auch so wenig weil er so aktiv ist?
Das Kind ist überdreht und überreizt. Warum das so ist kann viele Gründe haben.
Liegt er in seinem eigenen Bettchen? Bei euch im Zimmer? Ist es dunkel oder hell? Ist er ausreichend zugedeckt, vielleicht ist es ihm zu warm oder zu kalt. Hast du sein Bett mal umgestellt wegen Wasserleitungen in der Wand?
Was und wie viel bekommt er abends zu essen?

Schläft er beim zappeln? Dann bekommt er höchstwahrscheinlich genug Schlaf nachts.

Unsere Kleine (3,5 Monate) zappelt nachts auch viel, aber sie schläft dabei. Ich muss sie nur aller 2 Stunden wieder in die Mitte des Bettes legen. Am Anfang hat mich das auch sehr wach gehalten, da habe ich eine Zeit auf der Couch geschlafen und mein Partner hatte die "Aufsicht" im Schlafzimmer. Ihn störte die Unruhe nicht so sehr. Inzwischen schlaf ich ganz gut und weiß früh oft nicht mehr wie oft ich nachts aufgestanden bin um das Kind "zu richten".

Da unsere Kleine von abends 19 Uhr bis früh 6: 30 / 7 Uhr schläft, ist sie ausgeruht und schläft tagsüber auch nur 30 - 60 min. Und das meist während des Stillens.

Frag Deine Hebamme um Rat! Oder versuch es aus zustehen, es wird auch bessere Zeiten geben.


Man muss erst die Ursache herausfinden und dann kann man dementsprechend handeln. Anscheinend bist Du der Auslöser, dass Dein Sohn sich so verhält. Probleme mit dem eigenen Sohn ( schwere Geburt/Abneigung) Probleme in der Beziehung, Geldsorgen usw. merken Kinder, wenn Du nicht ausgeglichen bist. Versuche Dich zu entspannen, lege ihn neben Dir ins Bett. Ansonsten solltest Du den Sohn testen lassen, dafür gibt es Krankenhäuser mit Kinderabteilung, die sich darauf spezialisiert haben.

Die Geburt war sehr gut, die Bindung extrem schön zwischen uns. Geldsorgen absolut nicht. Hab auch schon ne 4 jährige Tochter von der is sowas halt überhaupt nicht kenne.... Sein bettchen steht auch direkt an meinem dran, das eine Gitter hab ich weg gelassen. Ich denke ich werd mir ne Überweisung zum osteopathen besorgen... Klar, mittlerweile bin ich völlig durch, Sicher merkt er das....

Er schläft am Tag zu wenig und ist eventuell nachts völlig überreizt. In Dem Alter schlafen sie über den Tag verteilt eigentlich mehr. 

Wie sieht es aus, wenn du mit ihm mit Wagen oder tragetuch umhergehst? Wird er gestillt? Hast du die Möglichkeit einen babybalkon zu installieren bzw ihn in deinem bett schlafen zu lassen?

Ja meine Tochter hat als Baby auch bei weeeeiten mehr geschlafen... Im Wagen schläft er oft und in der trage auch, deswegen sind wir auch viel draußen.... Ja ich hab ihn auch schon direkt bei mir schlafen lassen... Einfach neben mir, ganz nah bei mir.... Macht keinen Unterschied. Babybalkon??

@sandra98765

Jetzt ist es verwirrend, schläft er nun nur 30 Minuten mittags oder dann im Wagen/ trage noch mal?

Babys zappeln, strampeln nun mal, wenn du gar nicht zurecht kommst solltest du ihn in sein Zimmer stellen. Zum Arzt würde ich auch gehen. Und zur Not könnte sicher auch mal der Vater aufstehen, zumindest am WE. Sollte es diesen nicht geben, beantrage vorübergehend eine Familienhelferin. Denn wenn du permanent auf 180 bist, spürt das dein Sohn und ist ebenfalls angespannt was ziemlich kontraproduktiv ist. Viel Kraft, viel Glück und scheue dich nicht davor Hilfe zu holen, dafür ist sie da.

Was möchtest Du wissen?