baby-stirnbänder - verformter kopf?

2 Antworten

Nein, da verformt sich nichts. Die Belastung auf den Schädel, die zum Beispiel beim Liegen lastet, ist viel stärker. Bei gesunden Kindern gibts da ja auch keine Verformung. Wenn das Stirnband so drücken würde, dass diese Gefahr bestünde, würde kein Baby so ein Ding freiwillig tragen ;-) sondern es vom Kopf reißen. Das können auch ganz Kleine.

Der Schädel eines Babys ist zwar weich und kann sich auch verformen z.B. wenn das Kind immer auf dem Rücken oder auf der Seite liegt... aber etwas Druck ist schon notwendig - ein Stirnband reicht da nicht.

Basketball gegen den kopf,übertreibe ich?

Hey liebe community! vor drei tagen habe ich einen Basketball gegen denn kopf(stirn) bekommen. ungefähr aus ein zwei meter entfernungen mit voller kraft. ich war in der Hocke. hab zwar nicht geweint ,aber ein schmerz überzog meinen ganzen schädel. Naja bin dann nachhause und hab mich nochmal an meinem Hochbett gestoßen,irgendwie war mein kipf auch was taub. und den tag davor hatte ich mich auch gestoßen an einer tischtennisplatte, da ist der schmerz schnell verzogen. Naja dann hab ich mich halt hingelegt. Nun hab auch zwei schmerztabletten genommen aber so richtig ham die nicht geholfen. vermute mal das es ne leichte gehirnerschütterung ist. kann ja schnell passieren. nja mir ist auch so schwindelig und zwichendrinn schlecht. und die kopfschmerzen sind am Hinterkopf nesser aber an der seite und an den schläfen tuts novh weh. dann hab ich mivh gefragt ob ich vlt. zum Artz gehen soll. hab dann hier auf gutefragenet geguckt und viele haben dort geschrieben ruh dich aus und wenns nicjt besser wird geht zum Artz. Naja da meinte damn noch jmd. es kann zu gehirbluten oda so kommen da hab ich son bissle Angst bekommen. Bin halt zu meiner Mutter und meinte die kopfschmerzen sind nicht wirklich besser geworden lass bitte einfach mal zum Artz gehen. meine Mutter darauf stell dich nicht so an das bringt eh nichts außerdem sind ganze drei tagen noch nicht um(sie meinte es ist nach dtei tagen weg und diese drei tage wären halt erst in ca. 4 std. um). morgen hab ich noch einen termin und sie wollte auch dass ich heite zur bücherei gehe und bücher abgebe. naja sie meinte wenn ich es heute nicht mache dann morgen früh und am wochenende kommt mein opa da muss ich dann aich dafür sorgen dass er unterhalzen.wird und deshalb dann ausflüge und so mitmachen. naja deshalb will ich auch dahin einfach um es abzuklären und dann nicht sachwn mavhen die vielleicht nicht gut sind:/ freue mich über jede Antwort! lg anelim

...zur Frage

Plötzliche Wahrnehmungsstörung

Hallo an alle.

Ich hoffe sehr das mir hier jemand helfen kann.

Mein Problem ist folgendes. Ich hab seit einer Woche Wahrnehmungsstörungen. Nach dem Aufstehen hab ich auf einem ein komisches Gefühl gehabt so als ob ich neben mir stehe und alles irgendwie durch einen Nebel mitbekomme. Also,wenn jemand zu mir was sagt bekomme ich es zwar mit und höre es auch aber irgendwie hab ich das Gefühl das ich es nicht wie sonst üblich verstehe. Ich brauch dann immer eine Zeit und frage auch häufig nach. Dazu kommt noch das ich das Gefühl habe das die Zeit sehr langsam vergeht,ich schaue auf die Uhr und nach einiger Zeit wieder und scheinbar ist nur eine sehr kurze Zeit vergangen obwohl in meinem Kopf schon längere Zeit vergangen ist. Ich weiß,da hört sich blöd an aber ich hab das Gefühl als ob ich neben mir stehe und im Vollrausch durch die Gegend gehe. Irgendwie nehme ich auch die anderen Menschen anders war,sie sind zwar da aber auch wieder nicht. Überhaupt nehme ich alles anders war,sprechen,gehen,Essen,mit anderen Menschen umgehen. Dazu hab ich seit Monaten Kopfschmerzen. Sie ändern sich irgendwie laufend,Tagelang hab ich sie an einer bestimmten Stelle dann werden sie besser und dann fangen sie woanders an. Ja,ich war da früher schon beim Arzt aber die geben nur Medikamente und man soll halt wiederkommen wenn es nicht besser geworden ist. Übelkeit hab ich am Anfang gehabt aber das führe ich eher auf die Angst zurück. Und ehrlich gesagt,mir macht das echt ne Angst.

Also,Alkohol hab ich keinen Getrunken,Tabletten hab ich keine Genommen. Das hätte evtl. die Erklärung sein können.

Ich war schon beim Arzt. Blutabnahme,Blutdruckmessen. Beides soweit in ordnung. Am Montag hab ich noch eine Mrt.

Ich bitte um eines,auch wenn ich das jetzt herauf beschwören sollte. Bitte nur Nachrichten mit echter Hilfe oder sinnvollen Vermutungen Also keine Beleidigenden Kommentare oder irgendwelche Witzchen,dazu ist mir das ganze zu ernst und zu Lachen ist mir im moment echt nicht.

Danke euch.

...zur Frage

Ärztliches Attest wegen Angst vor Schulsport?

Hallo,

ich bin männlich, 15 Jahre alt und gehe in die 10. Klasse. Im Sportunterricht bin ich ein mittelmäßiger Schüler, zu dick oder zu dünn bin ich auch nicht (habe also keine körperlichen Hindernisse durch Übergewicht, etc.).

Die ersten 7-8 Wochen habe ich den Sportunterricht geschwänzt. Das liegt daran, dass ich immer eine gewisse Panik vor dem Sportunterricht habe, die Jahr für Jahr intensiver wurde. Ich zerbreche mir bereits am Wochenanfang den Kopf darüber, wie die Sportstunde wohl wird und was alles passiert. Abends und vor allem auch morgens habe ich extreme Angst, was ich für mich als großes Problem ansehe.

Da ich durch das Schwänzen mächtig Ärger bekam, ging ich vor kurzem zu meiner "Abteilungsleiterin" (relativ großen Einfluss in der Schule, Leiterin meiner Schulform) und erzählte ihr alles, vor allem warum ich geschwänzt hatte und wie es mir immer vor dem Sportunterricht geht.

Sie meinte im Gespräch dann, dass es möglich wäre, beim Arzt ein Attest zu besorgen. Scheinbar findet sie, dass es nicht lächerlich ist, Angst vor dem Sportunterricht zu haben und hat mich echt ernst genommen.

Ich weiß, dass es eigentlich immer das Beste ist, seine Angst zu überwinden, aber das habe ich das ganze letzte Jahr versucht und nie ist es besser geworden. Meint ihr, ein Arzt findet ein Attest auch gerechtfertigt? Schließlich schränkt mich das Ganze total ein, meine einzige wirkliche Angst im Moment ist der Sportunterricht und deshalb brauche ich wirklich hilfreiche Antworten.

Vom Sportunterricht befreit zu werden, würde mir echt helfen, mich auf die restlichen Fächer gut zu konzentrieren, ohne die ganze Zeit so eine Last auf mir tragen zu müssen.

Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?