Ausdauersport an Ruhetagen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schließe mich DomLim an. Regenerationsläufe bei niedriger Intensität erholen die Muskulatur und du kannst die Abfallprodukte, wie Laktat, rauslaufen. Es ist allerdings ein Unterschied, ob du einen Erholungslauf oder Ausdauerlauf bei höherer Intensität machst, weil die Ausdauerläufe natürlich auch deine Muskulatur anstrengen. Leichte Anstrengungen wie Radfahren oder Schwimmen oder Läufe mit 60-70 Prozent der maximalen Herzfrequenz unterstützen die Erholung, haben aber nicht unbedingt den gewünschten Ausdauereffekt aufgrund der geringen Intensität.

Nein im Gegenteil. An Tagen nach hohen Belastungen machen auch Profisportler Auslaufen, was im Grunde ähnlich ist zu dem was du vorhast. Eine volle Ausdauereinheit am Tag nach einer Krafteinheit wäre aber auch nicht hinderlich, vorausgesetzt es betrifft nicht die gleiche Muskelgruppe wie das Krafttraining.

Du kannst leichtes Ausdauertraining auch an den Regenerationstagen machen. Aber erwarte nicht, dass du damit irgendwelche Trainingserfolge erzielst, da das Ganze ja der Regeneration dient.

Ein Training mit höherer Intensität würde ich an den Regenerationstagen nicht machen.

Was möchtest Du wissen?