Ausbildung/Beamter/amtsärztliche Untersuchung/Antidepressiva?

3 Antworten

Ich rate Dir dringend bei der Wahrheit zu bleiben - wenn herauskommt, dass Du Dir den Beamtenstatus erschwindelt hast, wirst Du aus dem Dienst entlassen ...

Diagnostizierte Depressionen = Ja.

Außer sie sind schon 10 Jahre her o.ä.

Ok, aber ich glaube nicht das der Hausarzt eine Depression diagnostiziert hat.

Also ich denke ich werde mal zu meinem Hausarzt gehen und ihn fragen, ob er sich da auskennt...

nochmal anders gefragt: Kann ich bei meinem Hausarzt auch wieder Einträge löschen lassen bzw fragt der Amtsarzt nur beim Hausarzt nach oder auch bei der Krankenkasse?

Danke

@ruegenwalder

Du kannst überhaupt nichts "löschen" lassen .. bleib bei der Wahrheit und verführ nicht noch andere dazu für Dich zu lügen ...

Eine Verbeamtung mit einer solchen Vorgeschichte kannst Du vergessen.

Ok, aber hilfreiche antworten gibt es hier ja nicht wirklich....

Habe inzwischen erfahren das die Gabe von AD kein Grund für eine neg. Bewertung durch den AA ist. Man bekommt nur Probleme bei schweren Persönlichkeitsstörungen bzw wenn man auf Therapie war

Was möchtest Du wissen?