Augen lasern lassen im Ausland?

5 Antworten

Ich kann sagen, dass es letztendlich auf den Operateur ankommt, weniger auf das Land. Ich kenne persönlich Leute, die sich In Polen oder Türkei haben mit sehr gutem Erfolg und ohne Komplikationen behandeln lassen. In anderen Ländern geht das aber auch, z.B. Indien, Sri Lanka, Südafrika, Brasilien, Venezuela, Russland... Da mir wiederum auch Fälle bekannt sind (bin Dauerpatient beim Augenarzt und an diversen Unikliniken), wo solche Lasereingriffe in deutschland schiefgegangen sind, halte ich das Risiko ob hier oder anderswo für vergleichbar. Ich würde mich auf persönliche Empfehlungen und den eingenen Eindruck vor Ort verlassen. Bevor Du dich hinlegst, kannst Du doch jedezeit "Stopp" sagen!

Meine Freundin hat es in Tschechien machen lassen. Sie hat nur die Hälfte dessen bezahlt, was ich selbst bezahlt habe. (bei mir waren es 4.000 Euro). Sie war sehr zufrieden.

Hallo, persönlich Erfahrungen habe ich mit Lasern im Ausland nicht, würde Dir aber raten, dich ganz genau zu erkundigen (es gibt in Zeitungen und Medien sehr viele Negativberichte). Hab mir selbst in Deutschland die Auge lasern lassen und kann mir nicht vorstellen, dass man im Ausland eine so intensive Nachbetreuung erhält wie hier.

Also eigentlich solltest du ja schon genügend Infos bekommen haben, aber ich möchte dich überzeugen, die OP nicht im Ausland zu machen. Wieso? Meine Freundin hat eine gemacht und kann auf einen Auge nun nichts mehr sehen. Und das wegen 500 Euro unterschied, supi oder?? Deswegen lass die Finger davon!

Ich habe meine bei augen.net machen lassen. Der Preis war gut und auch sonst war alles zu meiner vollsten Zufriedenheit. Es zählt nicht immer der Preis, sondern eure Gesundheit!

Es Grüßt Bianca

Hallo, meine Mutter wohnt in Polen, sie trägt eine Brille und hat auf beiden Augen +12 ... Kann man dann trotzdem noch eine Augen Op machen lassen oder eher nicht mehr? Danke für eure Mühe.

Augenlasern; welche Methode soll ich machen? Femto-Lasik oder PRK-Lasek?

Hallo zusammen,

ich möchte mir die Augen lasern lassen und bin mir nicht sicher welche Methode für mich die Beste ist (30 Jahre, -1,5 Dioptrien, -0,75 Hornhautverkrümmung). Da ich eine sehr unterschiedliche Verteilung der Sehstärke auf der Pupille habe (ich glaube der Wert heiß Error-Wert und liegt bei ca 0,43 Mirkometer), muss ich auch eine Wellenfront Behandlung machen lassen. Eigentlich ziehe ich ja wie die meisten die Femto-Lasik Methode vor (geht schneller, weniger Schmerzen). Ich mache mir aber Sorgen, dass der Flap zu instabil wird und verrutschen könnte. Ist diese Sorge berechtigt? Da ich aber viel Ballsport mache (Volleyball, Basketball etc.) möchte nicht ständig Angst haben müssen, dass mir ein Ball oder Ellenbogen verpasst wird. Ich war jetzt bei Optical Express und habe mich beraten lassen. Der Optiker im Vorgespräch meinte dann soll ich halt die LASEK machen (mit Wellenfront), bei der gibt es vor allem bei meiner niedrigen Dioptrienzahl keine Probleme auch keine großen schmerzen und ich könnte auch schon nach 7 Tagen wieder Sport machen. Die komplette Sehstärke wäre bei mir nach ca. 2-3 Wochen wieder erreicht. Könnt Ihr mir eine Empfehlung aussprechen oder hat jemand Erfahrungen? Vielleicht auch mit Optical Express in München.

Kosten bei Optical Express:

LASEK mit Wellenfront: 2.990€ Femto Lasik mit Wellenfront (Angebot): 3.400€

jeweils für beide Augen.

Was denkt Ihr sollte ich machen?

Vielen Dank im Voraus, Gruß Martin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?