Auf was sollte ich beim 1.Besuch eines Endokrinologen beachten-was sollte er untersuchen,

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls du schon Thyroxin einnimmst solltest du es weglassen. Versuche Sztreß abzubauen udn bewege dich viel vor deinen Besuch beim Endorkinologen. Nimm eine Woche vorher kein ASS/Aspirin mehr ein. Kaffe oder Tee kannst du am Tag vorher noch viel trinken.

Am Tag der Konsultation bitte nicht mehr.

Der ENDO wird Dich zuerst nach deinen Symptomen fragen. Schreibe sie am besten auf: Gewichtszunahme, Müdigkeit, Libidomangel, Haarausfall, Depressionen, Leistungsschwäche, Unkonzentriertheit, Konzentrationsschwäche, schlechte schulische oder berufliche Leistung, SCHMERZEN, Gelenkprobleme, Zyklusprobleme, Verdauungsstörungen: Verstopfung oder Durchfall oder beides, Inkontinenz, schlechte Haut, trockene Haut und Nasenschleimhäute, juckende oder geschwollene Schleimhäute. ...

Es gibt 30-40 mögliche Symptome bei einer SD-Unterfunktion. Ältere Menschen haben oft auch nur noch eine...jeder sucht sich scheinbar sein eigenes Sträußchen aus den vielen möglichen Symptomen.

Seit wann hast du diese Probleme?

Der Arzt macht dann einen Ultraschall der Schilddrüse, das passiert mit kühlenden Gel und tut gar nicht weh.

Dann wird dir noch Blut abgenommen. Der TSH ist früh morgens niedriger udn steigt im Laufe des Tages an...gegen Ende deines Zyklusses wird er höher.

Leider werden viele SD-Unterfunktionen heutzutage übersehen weil der TSH noch nach alten TSH-Normen in Deutschland beurteilt wird. Ein Endokrinologe kennt in der Regel bereits die NEUEN TSH-Normen. Aber auch sie sehen die Problematik dass viel kranke Schilddrüsen noch lange Zeoit einen irgendwie noch passablen TSH hintrixen können. der Patient leidet aber der Arzt kann nix erkennen. Deshalb nehmen einige Ärzte mittlerweile auch das Blut erst nachmittags ab, fragen nach Aspirin-Einnahme (die eine Feststellung erschweren würde). Und auch du kannst schauen, dass solche Blutentnahmen nicht in der ersten Zyklushälfte stattfinden.

Kaffee und Tee bitte wenn dann gerne auch reichlich an Tag davor trinken.

Der Arzt wird außer dem TSH auch den TPO-Antikörper und die freien Werte: fT3 und fT4 untersuchen. Progesteron udn Vitamin D wären auch wichtig.

Dein Hausarzt kann dir4 Vigantolöl 20.000 verordnen, 3 Tropfen täglich

Progesteron kann dein Frauenarzt verordnen als Yamswurzelcreme oder Utrogest.

SONNE odder Solarium sind zu empfehlen. Nutze jeden Sonnenstrahl.

wichtig ist auch zu fragen wozu und weshalb und das ohne dieses latein mit viel zeit,dann ist er ok!!!

Was möchtest Du wissen?