auf krebs untersuchen lassen?

5 Antworten

Deine Sorge scheint ernste Gründe zu haben. du solltest mit deinem Arzt darüber sprechen, welche Krebserkrankung evtl. weitergegeben werden könnte, was dich betrifft. Untersuchungen kosten nichts, das zahlt die Kasse. Dann hast du Gewißheit und musst dich nicht im stillen Kämmerlein mit solchen Überlegungen quälen.

Die Kasse übernimmt leider nicht alle Untersuchungen bei jedem. Nur wenn es ein Früherkennungsprogramm gibt, wird (meistens erst ab einem bestimmten Alter) eine Vorsorgeuntersuchung bezahlt.

An welchen Krebsarten sind denn die einzelnen Familienmitglieder verstorben? Sollte es die gleiche gewesen sein, dann bist du gut beraten dich untersuchen zu lassen. Ob es was kostet hängt von deiner Krankenkasse ab ob sie die Leistung übernimmt. Oft sind spezielle Vorsorgeuntersuchungen erst ab einem gewissen Alter kostenfrei, aber wenn ein Risiko besteht könnte das ein Unterschied machen. Einfach anrufen udn fragen, geht am schnellsten.

Eine einzelne Untersuchung auf alle Krebsarten gibt es leider nicht, sonst würde man das wohl bei jedem machen. Am nächsten kommt dem das PET-CT, aber auch damit findet man Tumoren erst ab einer bestimmten Größe und kann sie auch nicht von Entzündungen unterscheiden. Zudem ist ein PET-CT sehr, sehr teuer und wird nur dann von der Krankenkasse bezahlt, wenn es einen konkreten Grund dafür gibt (z.B. wenn man Metastasen findet, aber nicht weiß woher sie kommen).

Ansonsten gibt es für einige Krebsarten eine eigene Untersuchung, z.B. Darmspiegelung zur Darmkrebs-Früherkennung, Mammografie bei Brustkrebs, digital-rektale Untersuchung bei Prostatakrebs, etc.

Allerdings wir "Krebs" an sich nicht vererbt. Es sind immer nur bestimmte Krebsarten. Wenn in deiner Familie jeder Darmkrebs hatte, dann solltest du mal eine Darmspiegelung machen lassen. Aber wenn es verschiedene Krebsarten sind, dann hast du kein höheres Risiko als jeder andere auch. Krebs ist nunmal gerade in höherem Alter sehr häufig und da kann auch mal zufällig eine ganze Familie betroffen sein, ohne dass daran die Gene schuld sind.

Ab einem gewissen Alter gibt es routinemäßige Krebsuntersuchungen, die von der Krankenkasse bezahlt werden; erkundige dich dort mal.

Allerdings ist es nicht möglich, dadurch einen Krebs in jedem Fall so rechtzeitig zu bemerken, dass er problemlos geheilt werden kann. Eine Bekannte von mir unterzog sich einer Mammografie, die ohne Befund war; ein Dreivierteljahr später wurden in der Hüfte bereits Metastasen des Brustkrebses festgestellt, und ein paar Jahre später war sie tot.

Besser ist es, dich so zu ernähren und zu verhalten, dass dein Risiko, an Krebs zu erkranken, möglichst klein ist. Hier dazu einige Tipps:

http://de.scribd.com/doc/124223778/Krebsvorbeugung-Und-Behandlung-3-Ausgabe-Februar-2013

Geh doch mal in ein nahegelegenes Krankenhaus und schildere dein Problem dort einem Arzt, die sollten dich beraten können.

Aber mach dich nicht verrückt, bis auf seine beiden Brüder sind fast alle der Familienmitglieder väterlicherseits an Organversagen gestorben (hauptsächlich Nierenversagen) ich habe mich damals auch im Krankenhaus durchchecken lassen und meine Werte waren alle normal.

MfG

Was möchtest Du wissen?