Attest von Arzteltern

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei uns wurden Entschuldigungen bzw. AU Bescheinigungen von Eltern oder Verwandten, die Ärzte sind, grundsätzlich nicht akkzeptiert. Die Frage war dann natürlich nur noch, ob die Lehrer auch wussten, ob es sich um eine verwandschaftliche Beziehung handelte. Ich sag mal klar...wenn Dr. Kleinmüller ihrem Sohn Tobias Kleinmüller eine Bescheinigung schreibt, dürfte es nicht so schwer sein. Aber mein Vater hat z.B. gar nicht den selben Nachnamen und da meine Mutter auch das alleinige Sorgerecht hatte, hätten die Lehrer gar nicht gewusst, dass es sich um meinen Vater gehandelt hätte. Den Namen haben sie ja nirgendwo vorher gehört oder gelesen. (Ich habe allerdings nie eine AU von ihm gehabt).

In der Berufsfachschule hat auch ein Schüler eine Abmahnung bekommen, weil die AU von seinem Vater stammte. Die Tage wurden dann als unentschuldigte Fehlzeiten eingetragen. (auch hier war in der Schulordnung festgelegt, dass das Attest nicht von den Eltern stammen darf)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Physiotherapeutin und beruflich im DRG Controlling

Ein Elternteil kann sein Kind überhaupt nicht vom Unterricht befreien lassen. Wenn ein Schüler krank ist, kann er von seinen Eltern entschuldigt werden, es kann auch sein, dass die Schule ein Attest verlangt und ein Arzt der Gefälligkeitsatteste ausstellt, ist alles andere als seriös. Und du solltest dich schämen, dass du nach Möglichkeiten suchst, dich vor dem Unterricht zu drücken. Es ist bedauerlich dass der Steuerzahler und somit auch ich, für solche Schüler Geld ausgeben muss.

Dass ich mich vor dem Unterricht drücken möchte hab ich nicht gesagt... ich war nur schonmal krank und mein Elternteil hat mich mit einem Attest entschuldigt, da ich leider total vergessen hatte zum Arzt zu gehen. War halt vor den Ferien wollte halt NUR fragen wie das so aussieht.

Hm im Prinzip so wie jeder andere Arzt auch. Mit einer Ausnahme: Ferienverlängerung, das ist einfach nicht.

Und hält die Schule es für unglaubwürdung weil zum Beispiel dein Vater Chirurg ist dich aber ständig wegen Innerer Krankheiten krank schreibt, dann kann die Schule durchaus verlagen das du zu einem Neutralen Arzt gehst. Bzw zum Schul-/Amtsartz.

Naja meine Schule hat (einmalig) ein Attest akzeptiert, dabei ist das Elternteil Psychater/in. Und es ging um was Inneres.

Eltern sind verpflichtet dafür zu sorgen, dass ihre Kinder die Schule besuchen. Ein Arzt, darf seinen Beruf nicht für erfundene Entschuldigungen missbrauchen, wird er auch nicht machen.

Eine Schriftstellerin hat erst kürzlich in einer Talk Show erzählt, dass sie als Kind nie krank war und von der Schule zu Hause bleiben durfte, weil ihr Arzt-Vater immer nur erhöhte Temperatur diagnostizierte.

Naja und trotzdem ist sie nicht dumm, die Schriftstellerin, zumindest geh ich stark davon aus. Und Missbrauch und Notlösung sind zwei verschiedene Sachen aber da du meine Geschichte nicht kennst und das auch nicht die Frage ist, bedanke ich mich für den konstruktiven Teil deiner Antwort^^.

Wie oft und wie lange kann ein Elternteil sein Kind vom Unterricht befreien lassen?

Solange bis sich die Schulleitung veralbert fühlt und als Auflage macht, dass du ein Attest von einem Arzt, der nicht dein Vater / deine Mutter ist beizubringen hast. Alternativ kann auch das Schulamt eingeschaltet werden.

Oki danke, also hat die Schule die Macht es anzuprangern?^^

@Theshowmustgo

Ja klar... es gibt ja nicht umsonst die Schulpflicht.

Was möchtest Du wissen?