Arzt schreibt keine AU, was tun?

5 Antworten

Selbst die Diagnose "Darmkrebs" hätte keinen Einfluss darauf, dass Du heute arbeiten gehen kannst.

Die Abklärung erfolgt - nach entsrpechender Vorbereitung - mittels Darmspiegelung beim Gastroenterologen.

Mache einen Termin zum Erstgespräch, dann gibt es einen Termin zur Vorbesprechung. Dann gibt es das Abführmittel und einen Tag später gibt es im Dämmerschlaf die Spiegelung.

Danach frühestens wäre der Zeitpunkt, sich über eine Diagnose "Darmkrebs" Gedanken machen zu können.

Gehe arbeiten!


Es geht nicht um heute sondern um gestern! Ich geh schon seit einer Woche nicht auf dem Klo.

@Shinobiofmoon

Der Arzt hat mit Sicherheit eine Untersuchung durchgeführt und mit Dir besprochen, wie Du Dich verhalten sollst.

Wenn kein Darmverschluss vorliegt, solltest Du Dich bewegen, genug trinken und ballaststoffreich ernähren.

Trockenpflaumensaft hilft ebenfalls!

@FeeGoToCof

Er hat nix kontrolliert nur mit mir geredet. Aber danke für die Tipps!

@Shinobiofmoon

Ein Arzt, der nicht untersucht, ist kein Arzt, sondern ein Zuhörer.

Wenn Du wirkliche Probleme hast, suche einen anderen Arzt auf und lass` unabhängig von dieser Krankschreibung den Darm untersuchen!

@Shinobiofmoon

Rückwirkende AU-Bescheinigungen gibt's sowieso nicht.

@Shinobiofmoon

Wenn du tatsächlich seit einer Woche keinen Stuhlgang hattest, dann ist das gefährlich und kann auf einen Darmverschluss hinweisen. Dazu hat der Arzt nichts gesagt? Ist dir nicht übel, wenn du seit einer Woche nicht auf der Toilette warst?

@sneferu

@sneferu...wer hat etwas von einer rückwirkenden Krankschreibung geschrieben?

Das ist ja ein super Doc- diskutiert das erstmal mit Dir aus und gibt keine AU für AG?

Wieso nicht?

Zumindest die Bestätigung über die Dauer des Arzttermines wäre sinnvoll. Ubnd dann wieder zur Arbeit.

Ich würde da hartnäckig sein. Ansonsten bleibt nur,d em AG das zu erklären.. dann musst Du die Fehlzeit allerdings ausgleichen.


Wieso sollte er dir eine AU-Bescheinigung ausstellen? Mit so was ist man doch nicht arbeitsunfähig, und außerdem konntest du ja auch "mehrere Wochen" warten, bis du mit den Beschwerden einen Arzt aufgesucht hast. In dieser Zeit hast du ja auch gearbeitet. Warum solltest du jetzt plötzlich nicht arbeiten können?

Deinem Arbeitgeber brauchst du außerdem gar nichts erklären.

Gestern war es die Blasenentzündung für die du keine Überweisung bekommen hast und heute bekommst du keine Krankmeldung wegen der Schmerzen beim Stuhlgang.

Ist schon ein bischen komisch, finde ich.

Normalerweise braucht man keine Überweisung zum Facharzt. Da reicht die Versichertenkarte und eine Krankschreibung halte ich in dem Fall für überflüssig.

Ne falsch eine Überweisung für die Blasenentzündung habe ich nicht gebraucht, sondern für den Gastroentrologen. Das hat er mir verweigert. Ich habe gestern richtig viel Zeit verloren.

@Shinobiofmoon

Dann hast du ja jetzt was du wolltest und kannst einen Termin zur Untersuchung vereinbaren. Du hast einen Tag verloren und wenn man bedenkt, wie lang es dauert bis man einen Termin beim Facharzt bekommt, ist das wirklich nicht lange.

Dafür bekommt man üblicherweise auch keine AU-Bescheinigung, denn man ist ja nicht arbeitsunfähig. Eine Bescheinigung über Zeitpunkt und Dauer des Arztbesuches hingegen kannst Du bekommen.


Was möchtest Du wissen?