Arthrose und Hallux Valgus mit 16

4 Antworten

In deinem Alter würde ich auf keinen Fall über eine OP nachdenken. Da gibt’s nur eins: Stärke deine Füße! Einlagen schwächen eher, da der Fuss durch die Stütze nicht mehr die Fußmuskulatur trainiert. Ich habe da ein gutes Buch gelesen, das beschreibt, wie man mit regelmäßigem Fußtraining trotz Hallux Valgus noch gut laufen kann. Es zeigt Übungen, die den Fuß insgesamt stärken. Es heißt "Frauen, wie geht es euren Füßen?" von Maria Bechheim

An deiner stelle würde ich ihn operieren lassen je jünger man ist desto besser. Ein hallux valgus bekommt man nie weg da bringen auch Einlagen nichts dh er wächst immer weiter und wird immer ausgeprägter und schmerzhafter an normale Schuhe ist nicht mehr zu denken gar an sport. Ich bin jetzt 22 und werde ihn operativ entfernen lassen hätte ich früher die Möglichkeit gehabt hätte ich es sofort gemacht

Ja, das hab ich such schon ein paar mal gehört, dass man es so früh wie möglich machen sollte. Allerdings nie von den Ärzten. Die haben mir alle gesagt auf keinen fall jetzt. Der eine hat mir das ca. 100 mal versichert, dass er bei mir (noch) nichts operiert.

hallo. habe jetzt erst deine frage gelesen. wollte dich mal fragen, ob du dich schon irgendwie entschieden hast. denn habe selber einen hallux valgus. war heute beim orthopäden. er hat mir dringend von einer op abgeraten. aus folgendem grund - er meinte man würde anschließend noch größere probleme haben als vorher - schmerzen ohne ende sobald man mit dem fuss irgendwo dran kommt - der hallux valgus kann wieder kommen - und alle patienten die es haben operieren lassen haben gesagt EINMAL UND NIE WIEDER. 

mir wurden auch einlagen verschrieben. aber auch eine schiene, die ich nachts tragen muss. aber sobald ich zuhause bin, und mich auf die couch setze mache ich es auch schon drum. dann hab ich sogar noch eine laser-therapie bei einer physiotherapie bekommen. der orthopäde meinte nur zu mir, eine operation wäre das allerschlimmste was man einem patienten antun kann. es wäre wirklich die allerletzte möglichkeit wenn kurative therapie nicht helfen würde. 

Hallo, ja das haben die Orthopäden auch zu mir gesagt. Und ich will es eigentlich auch nicht, weil dadurch der Fuß ja auch instabiler Wird. Die Ärzte haben auch gesagt, dass man so etwas so wie so erst mit 30 oder so operieren soll. Sport (außer schwimmen) kann ich immer noch nicht machen. Trage die Einlagen so gut wie immer und die Nachtschienen hab ich auch. Die trage ich aber auch nur nachts. Naja was will man sonst noch machen. Aber eine OP werde ich auch nicht machen wollen...

Hallo,

Auch wen du schon 5 Paar Einlagen hast, ist die aussage das eine neue Einlage etwas bringt nicht unbedingt verkehrt. Die Frage ist was für Einlagen du bisher hast, und was du bekommen sollst. Ein Hallux Valgus bedeutet das dein Gelenk nicht mehr in der richtigen Statik steht. Und somit kann es beim Abrollvorgang zu schmerzen kommen. Eine Einlage mit einer sogenannten Hallux Rigidusfeder kann dabei helfen. Diese soll die Abrollung über das Gelenk ein wenig verhindern, und somit vor Schmerzen schützen. Wo ich in deinem Alter skeptisch wäre, wäre wenn der Arzt die zur OP rät. Aber wenn du noch etwas sinnvolles machen möchtest versuche noch deine Muskulatur am Fuß ein wenig zu trainieren. Den im regelfall ist eine zu schwache Muskulatur die Ursache, und diese kann eine Einlagen nicht wegbekommen. Ein paar tipps dazu findest du in folgendem Link http://www.kidcheck.de/uebu_f10.htm Ich hoffe es hilft dir ein wenig weiter

Was möchtest Du wissen?