Arbeitsunfähig oder krank?

5 Antworten

Ganz so einfach ist das nicht. Ich weiß jetzt nicht für was die 43.0 steht.

Mein Sohn hatte Magen-, Darmgrippe und fuhr vom Arzt zurück nach Hause als er bemerkte das er brechen muss. Er ging bei Mac Donald auf Toilette und als er raus kam sah ihn ein Kollege. Er war noch in der Probezeit !

Auf jeden Fall gibt es da genaue Vorgaben, wie lange man abends rausdarf, Kneipenbesuche oder wenn du arbeitest zB im Garten oder am Auto

Auf jeden Fall gibt es da genaue Vorgaben, wie lange man abends rausdarf

Wo soll es die denn wohl geben?!?

Oder anders: Die gibt es nicht!

Du bist ja jetzt gekündigt rechtmäßig oder unrechtmäßig sei jetzt mal dahingestellt. Ich würde mir aber auch überlegen ob ich für solchen Arzt gerne arbeiten würde. Sorry aber diese Kündigung ist das Beste bei einem solchen Arbeitgeber was dir passieren konnte. Man brauch keine Praxis wo Nobbing Tagesordnung Nummer eins ist. Die Frage drängt sich mich aber auf: Warum hat er dich überhaupt eingestellt?, Denn offensichtlich passt du ja nicht ins Team!

Bei einer Arbeitsunfähigkeit egal ob körperlich oder psychisch kann man seiner Arbeit nicht nachgehen. Man kann aber alles machen was den Genungsverlauf nicht beeinflusst. Das sollte dein Chef aber auch wissen als Arzt.

Mobbing nicht Nobbing

Eine AU und eine krankschreibung ist das selbe.

Wobei du natürlich dich so zu verhalten hast das du vernünftig genesen kannst.

Übrigens kann man die Nummern googeln und so erfahren was er dir diagnostiziert hat.

Dein AG bekommt die Diagnose aber nicht mitgeteilt.

Ja nur sollte er einen Höflichkeit Besuch abstatten und ich sollte nicht da sein kann er mir dann irgendwas ?

Der versucht echt alles

@Vivipolo

Nein, er kann dir dann nichts. Du darfst alles tun, was deiner Genesung dient. Bewegung an der frischen Luft, Dinge des täglichen Bedarfs erledigen usw. gehört dazu.

Eine AU reicht aus um nicbt zur Arbeit zu müssen - von daher kann dein AG dir nicbt (der kennt Ja auch die Diagnosen nicht)

In der Regel kennt er die nicht, es sei er wäre auch selbst der behandelnde Arzt. Das soetwas nicht passiert nimmt mein Hausarzt mich auch nicht als Auszubildende.

Arbeitsunfähig bedeutet das du unfähig bist deine Arbeit (zur Zeit) auszuüben.

Ein Pianist ist mit einem gebrochenen Mittelfinger arbeitsunfähig. Dein Chef nicht......

Was möchtest Du wissen?