Aphte im Mund/Obst essen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aphten entstehen oft bei Stress und geschwächter Immunabwehr. Auslöser sind Viren, die aber harmlos sind. Nur die Aphten selbst sind sehr schmerzhaft. Säurehaltiges Obst sollte man meiden, da die Schleimhaut im Mund durch die Aphten eh schon angegriffen ist und die Säure auf den Aphten brennt höllisch. Aprikosen sind nicht so stark säurehaltig. Musst du halt ausprobieren, ob du sie verträgst. Du könntest Mundspülungen machen mit Wasserstoffperoxid 3%. Man nimmt 1 Esslöffel auf ein halbes Glas Wasser. Zinctabletten fördern die Abheilung der Aphten. Ein Allheilmittel gibt es leider nicht.

Es tut halt ziemlich weh, wenn man Obst ist und Aphten hat. Da man aber nicht wirklich weiß, wo die Dinger herkommen - sie sind ja nicht ansteckend und sie nur die Zeit wirklich zum Abheilen bringt, schadet Obst nicht. Mein Mann hat damit riesige Probleme, kein Arzt kannt einen Grund dafür, er wurde schon mit Laser behandelt und hat Mengen von Tabletten gekriegt, hilft aber alles nichts. Die Vermutung, es handele sich um eine Schwäche des Immunsystems können wir nicht bestätigen, da die Aphaten zu jeder Jahreszeit und in jedem sonstigen gesundheitszustand erscheinen. Gute Besserung trotzdem.

Hui das muss ja sehr quälend sein :( Der Vater von meinem Freund meint nämlich, bei ihm kommen die Dinger immer wenn er Obst isst. Was ist eigentlich mit dieser Tinktur die man in Apotheken bekommt? Bringt die etwas?

@Hanami

Die sind schmerzlindernd wenn man sie vor dem Essen anwendet. Die Salben ebenfalls. Wir haben auch schon Mhyrre angewandt, das soll auch helfen. (Zumindest hat es nicht geschadet.)

Was möchtest Du wissen?