Apfelessig schädigend für den Zahnschmelz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Apfelessig ist eine Säure und die zersetzt den Zahnschmelz - ist also prinzipiell nicht zu empfehlen, da der Zahnschmelz durch die Säuren, die in der Nahrung enthalten sind, ohnehin schon genügend angegriffen wird. Es einmal zu machen ist kein Weltuntergang, für eine gründliche Reinigung der Zähne ist aber nur eine professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt zu empfehlen. Um den Zahnschmelz zu stärken, ist Zahnpasta mit Fluor-Zusatz hilfreich.

Da predigen die Zahnmediziner: "Lasst den Zucker weg! Die entstehende Säure ist schlecht für die Zähne!", und manche Leute haben nichts besseres zu tun, als sich die Säure pur in den Mund zu schütten. NATÜRLICH ist das schlecht für die Zähne. Wie sehr du ihnen damit schadest, hängt von deinen Zähnen ab. Einmalig sollte es nicht so schlimm sein, wiederholen würde ich es nicht.

Wie lange hast Du denn gegurgelt? 3 Jahre? Nein? Also,w as soll da passiert sein. Spinn nicht rum.

Was möchtest Du wissen?