Aok Eignungstest?

3 Antworten

Hallo joopy01,

zu diesem konkreten Test kann ich Dir nichts sagen, aber zum Thema Einstellungstests gibt es spezielle Ratgeberliteratur, mit deren Hilfe Du Dich gut vorbereiten kannst. Für einen ersten Überblick kannst Du auch hier mal schauen: azubiyo.de/bewerbung/einstellungstest/ Da gibt es auch Tests zum Üben als Downloads.

Hallo,

ich würde mich mit diesen Punkten beschäftigen:

  • Bruchrechnen, Dreisatz, Prozentrechnung, Zinsrechnung

  • Politik: Bundestag/Bundesrat, Minister/Kanzler/Bundespräsident, Sozialpolitik, das eigene Bundesland

  • Erdkunde: Bundesländer, EU-Staaten

  • Allgemeinwissen: Geschichte, Literatur, Biologie/Krankheiten

  • Rechtschreibung und Zeichensetzung

  • Aufsatz: Pro und Contra

Gesetze lernen ist schwierig:

  • Gibt es jemanden im Umfeld, der viel mit Gesetzen zu tun hat: Steuerberater, Finanzamt, Justizverwaltung. Krankenkasse, Rentenversicherung

  • In der Schule Berührungspunkte mit Gesetzen gehabt? Jugendrecht, Handelsrecht, Jugendarbeitsschutz ... Ggf. Kenntnisse auffrischen!

Gruß

RHW

TEILZEITJOB / Krankenversicherung, wer kennt sich aus?

Hallo leute.. ich bin derzeit noch arbeitslos und zahle monatlich knapp 160€ monatl. an die AOK / Krankenversicherung.. ich bin nebenbei beim arbeitsamt Arbeitssuchend & Ausbildungssuchend gemeldet, mich würde es sehr interessieren, ob es a) auch günstiger geht evtl. Privatkr.versichert? und wie es ausschaut wenn ich einen Teilzeitjob mache der wöchentlich. genau 20Std beträgt. ob noch diese KR.Versicherung an die AOK mit 160€ bezahlt werden müssen.

ich bin vor kurzen 23 geworden und habe von der AOK einen brief bekommen das ich mich umbedingt Krankenversichern sollte, sonst wird es sehr teuer für mich. Ich würde somit in eine extra klasse eingestuft werden und sogar über 600€ Zahlen müssen + nachzahlung.. also habe ich mich nun dort krankenversichert und habe die Nachzahlung geleistet..

ich möchte also a) wissen, geht es auch billiger mit einer Privaten Krankenversicherung?

und b.) wenn ich einen Teilzeitjob annehmen würde erst einmal vorrübergehend, ist diese KV immernoch zu zahlen mit 160€ monatl. (20 Stunden die Woche)

und c.)

ist es möglich, TEILZEITJOB + einen 400€ Job anzunehmen... und wie sieht es dann mit dieser KV aus, ist immernoch der volle Betrag zu bezahlen...

die AOK kotzt mich generell etwas sehr an... sie kassieren so ein haufen Geld, und wenn man dann doch mal beim arzt ist das vielleicht (1 oder 2 mal im Jahr) und Medikamente brauch etc. muss man sowieso alles selbst zahlen, freundlich wurde ich dort auch nicht behandelt im gegenteil es wurde gedroht.

Kennt sich da jemand aus, oder könnte mir ein paar Tipps mit auf den Weg geben? Ich beziehe derzeit kein ALG oder sonstiges, habe auch keine Ansprüche darauf, das vorweg! Ich wohne noch Zuhause.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?