Antrag auf Kostenübernahme für privatklinik?

3 Antworten

das wird schwierig, aber die anderen haben da schon gute Tips gegeben ! Psychiater wäre sicherlich nicht der schleteste Weg. Auf jeden Fall muss dir geholfen werden und zwar sofort und nicht in 7 Monaten. Bleib dran und du schaffst das und das ist bereits ein Weg in die richtige Richtung...für etwas kämpfen. Du schaffst das wetten ?

Die Idee, diesen Antrag zu stellen, ist gut. Wichtig ist, eine oder sogar mehrere befürwortende Stellungnahmen Deiner behandelnden Ärzte bzw. Therapeuten mit abzugeben. Der Kasse muss klar gemacht werden, dass bei Unterlassen der Therapie eine akute Verschlechterung droht. Bei Deinem Krankheitsbild kann das z. B. die Suizidgefahr sein. Da die Kostenübernahme durch die GKV die absolute Ausnahme darstellt, sind die Hürden leider recht hoch. Es ist aber nicht aussichtslos. Viel Glück!

Hallo! Danke für deine Antwort! Also ich habe eine Befürwortung meines Ambulant bhandelnden Therapeuten, meines Arztes und des Psychologen der Klinik in der ich jetzt die Krisenintervention hatte. Reichen diese Stellungnahmen oder muss ich noch zu einem ambulanten Psychiater? Und was muss ich sonst tun? soll ich mir schriftliche bescheide der anderen kliniken holen dass die wartezeit bei ihnen so lange dauert? oder brauch ich das gar nicht? lg

@rebydel

Wenn Du einen ambulanten Psychiater an der Hand hast, dann nur zu! Auch Stellungnahmen der Kliniken helfen natürlich weiter und geben der Kasse eine Entscheidungsgrundlage, ohne dass sie selbst lange Informationen einholen muss. Du bist schon sehr gut informiert und organisiert - ich wünsche Dir, dass es schnell klappt mit der Therapie!

@LeonardNeun

Alles klar, dann tu ich das mal. Ich hoffe auch das das klappt und ich endlich hilfe bekomme, weil lange halte ich das nicht mehr durch. Lg

Was möchtest Du wissen?