Antibiotikum frühzeitig wegen Durchfall abgesetzt ; kein Neues bekommen, Rückfall vorprogrammiert?

5 Antworten

Du hast grundsätzlich recht, daß man Antibiotika nicht vorzeitig absetzen sollte, um somit Resistenzbildungen zu verhindern. Aber es gibt durchaus indikationen, die dafür sprechen, daß man es trotzdem absetzen sollte. Dazu gehört ganz klar eine Unverträglichkeit gegen das Antibiotikum. Und die liegt bei dir vermutlich vor, wenn du schon von einer Tablette Durchfall gekriegt hast. Und da dein Darm ja offenbar schon angeschlagen ist, würde ich vermutlich auch nicht gleich wieder neue Antibiotica verschreiben. Da ich in deinem Fall die Gefahr einer Clostrium difficile - Infektion nicht ausschließe. Das ist ein ziemlich resistenter Keim, da er Sporen bilden kann. Und dieser keim kann sich stark ausbilden, wenn du durch antibiotica die normale Darmflora verdrängst. Und das Clostridientoxin kann durchaus größere Schäen anrichten. Deshalb sollte man immer an diesen Erreger denken, wenn Leute, die Antibiotika kriegen, plötzlich Durchfall kriegen. Da muß der Arzt jetzt abwägen, ob eine Absetzung der Antibiotica vielleicht vertretbar ist und in dem Fall besser ist oder ob der eigentliche Infekt, wegen der die Antibiotica ja verschrieben wurden, vorrangig therapiert werden muß. Ich denke mal, in deinem Fall hat der Arzt richtig entschieden. Du hast erst eine Tablette genommen gehabt und somit gerade erst angefangen, die Erreger zu bekämpfen. So schnell bilden sich auch auch keine Reistenzen aus. Vielleicht hätte dir an anderer Arzt bei so etwas auch erst überhaupt keine Antibiotika verschrieben, sondern einfach nur etwas zum Mundraum spülen (wie Chlorhexamed oder Mallebrin) oder irgendwelche Pastillen zum Lutschen. Übrigens kannst du selber auch einfach mal viele Bonbons lutschen über den Tag verteilt. Das erhöht den Speichelfluß, was wiederung gut gegen den Infekt wirkt. Und meistens reicht das auch und ist besser als gleich antibiotisch zu therapieren.

Wahrscheinlich... kauf dir Probiotikkapseln in der Apotheke, um deine Darmflora wieder herzustellen, die wird leicht durch Antibiotika angegriffen und gerade bei Halsentzuendungen werden ja diese Hammer eingesetzt. Naechtses Mal nimm die Antibiotika - vielleicht braucht du sie wieder, oder andere - mit den Probiotikkapseln.

Du hast das Antibiotikum nicht vertragen und daher hat der Arzt Dir gesagt, Du sollst es absetzen. Bei einem anderen Antibiotikum würde es möglicherweise die gleiche Reaktion ( Durchfall) geben und daher gibt er Dir kein anderes. Allerdings ist es so, dass Mandelentzündungen in den meisten Fällen nicht durch Bakterien sondern durch Viren ausgelöst werden. Und bei Viren helfen Antibiotika sowieso nicht. Was der Auslöser ist, kann nur durch einen Abstrich im Hals festgestellt werden. Von der Einnahme einer Tablette werden die Keime ganz bestimmt nicht resistent, da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Ich empfehle Dir, falls die Halsschmerzen wieder schlimmer werden, Lutschtabletten oder Omas alte Hausmittel: Milch mit Honig, Tee trinken, mit Salzwasser gurgeln... Gute Besserung

Naja, dass der Durchfall schon nach einer Tablette kommt wage ich zu bezweifeln. Klingt so, als ob dein Arzt genervt sei. Sollst es halt allein durchstehen, wenn du dich den Nebenwirkungen von AB nicht stellen willst.

Nicht die feine Art.. Könnte es sein, dass du öfters schwierig bist beim Arzt?

So schnell udn so dramatisch geht das alles nicht. Abwarten, udn wenn die Halsentzündung nicht besser wird, nochmals zum fArzt und was anderes probieren.

Was möchtest Du wissen?