Antibiotika nehmen ohne Zustimmung vom Arzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nele100

Du kannst das Antibiotikum einnehmen, ob es die Erreger abtötet, ist eine andere Frage, ein Antibiogramm gibt Aufschluß darüber( Urinprobe). Die Zahl der Erreger im Urin gibt weiterhin Aufschluss darüber, ob du mehr als 5 Tabletten einnehmen musst.

Alternative: Als rezeptfreies Mittel empfehle ich dir "Cystinol-Lsg."( 100ml 9,90€ in der Apotheke) Diese enthält einmal Goldrutenkrautextrakt, der eine diuretische,entzündungshemmende,entkrampfende Wirkung hat, sowie Bärentraubenblätterextrakt, der eine antibakterielle Wirkung aufweist. Von dieser Lösung nimmt man 3 mal täglich 10ml jeweils nach den Mahlzeiten ein, und wichtig: einen halben Liter jeweils nachtrinken, damit das Mittel auch optimal wirken kann. "Cystinol" ist zur Zeit das beste nichtverschreibungspflichtige Arzneimittel zur Behandlung einer Harnwegsinfektion. Wenn nach drei Tagen keine Besserung eintritt, dann sollte man zum Arzt gehen und sich ein Antibiotikum verordnen lassen.

LG aesculap83

Wieso hat ihr niemand den Tipp gegeben, einfach bei einem Notarzt oder einer Notapotheke anzurufen? Die wären auch nicht sofort vorbeigekommen und hätten ihr einen fachlichen Rat geben können. Besser als hier irgendwelche Spekulationen anzufangen.

du wirst am montag nochmal mit deiner ärztin sprechen müssen -- würde sie jetzt ohne arzt nicht nehmen

es befremdet mich etwas, dass du das antibiotika absetzen konntest, normalerweise muss man es zu ende nehmen... ich würde ohne verordnung keines nehmen, aber ich bin auch immer sehr vorsichtig mit medikamenten.

Auf keinen Fall einfach einnehmen. Besorge dir Cranberrysaft aus dem Reformhaus und viel trinken, dann bekommst du es auch ohne Antibiotika hin.

So sieht also der fachmännische Rat einer Heilpraktikerin aus.

Antibiotika durch Fruchtsaft mit viel Wasser ersetzen.

Was möchtest Du wissen?