Antibiotika (Cefurox Basics) und Milchprodukte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich dachte bisher immer, dass sich Antibiotika und Milch generell nicht vertragen. Zumindest sollte man 2 Stunden vor und nach der Einnahme keine Milchprodukte zu sich nehmen, da sonst das Antibiotika nicht wirkt.

Diese Betrachtungsweise ist nicht richtig. Ein Antibiotikum ist ein Stoff, der in relativ geringer Konzentration das Wachstum von Mikroorganismen hemmt. Die Chemie dieses Stoffes und sein Wirkmechanismus können sehr unterschiedlich sein. Entsprechend unterschiedlich sind die Wechselwirkungen mit anderen Stoffen und eben auch mit den Inhaltsstoffen von Lebensmitteln. Daher ist es sinnvoll, genau auf die spezifischen Wechselwirkungen des vorliegenden Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln oder Lebensmitteln zu achten. Hier sind die Informationen des Beipackzettels ausschlaggebend. Erfahrungsgemäß sind hier alle möglichen und fast unmöglichen Risiken beschrieben. Und wenn dort kein Hinweis auf eine eingeschränkte Wirksamkeit bei gleichzeitiger Aufnahme von Milchprodukten genannt wird, dann gibt es keinen Grund von einer Einnahme Abstand zu nehmen.

Antibiotika sind eben, rein chemisch gesehen, sehr unterschiedlicher Natur: Tetracycline, Penicilline, Chinolone, Sulfonamide, ... uvm.

Die "Zeit" hat Recht, und vor allen Dingen hat der Beipackzettel immer Recht.

Danke für die fixe Antwort! :)
Als Vegetarier mit Gluten-Unverträglichkeit fällt es mir recht schwer auf Milchprodukte zu verzichten.

@mukmuc

Brauchst du in diesem Fall nicht.

Du kannst dich auf den Beipackzettel verlassen.

Was möchtest Du wissen?