Antibiotika bei Katzenschnupfen-richtig oder sinnlos?

5 Antworten

Ein Katzenschnupfen ist eine Virusinfektion und die lassen sich von AB nicht beeindrucken - soweit richtig.

Auf eine Virusinfektion setzen sich aber immer auch ganz schnell Bakterien mit drauf, ins gemachte Nest sozusagen und die kann und sollte man mit AB bekämpfen. So vermeidet man für den Körper einen Zweifrontenkrieg und die Abwehrkräfte können sich ganz und gar auf die Vieren konzentrieren.

Je nachdem welche Viren am Schnupfen deiner Katze beteiligt sind, kann es sein, dass der Schnupfen chronisch wird. Dann flackern die Symptome immer mal wieder auf und es muss jedes Mal wieder behandelt werden. Also lass es nicht schleifen. Ein gut gepflegtes und ernährtes Tier sollte wirklich nicht an Katzenschnupfen sterben müssen.

Antibiotika ist nicht gegen Viren wirksam. Viele Ärzte geben es trotzdem um secundarinfektionen einzudämmen - was ich für Blödsinn halte.

Für Viren kann man, außer vorher Impfen, nicht viel machen außer das Immunsystem zu boosten. Bei Katzen hat sich die Gabe von Lysin bewärt (das ist ein Eiweißbaustein, der Virenvermehrung hemmt) ebenso ist Cystuskraut ein wahrer Immunbooste.

Als natürliches Antibiotikum, Antivirus, Antimykotikum kann man dir noch Propolis empfehlen.

Lysin hilft bei den Augensymptomen einer Herpesinfektion, bei den anderen Katzenschnupfenviren schadet es zwar nicht, es nützt aber auch nichts - also außer dem Kontostand des Herstellers.

@Dackodil

Lysin kostet 100 g 2,95 Euro maximal - also eher nicht gerade etwas um Geld zu verdienen. Lysin ist Virenhemmend, nicht nur bei Herpes.

Bekomme ich das in der Apotheke?

@FluffyUnicorn26

Ebay oder Amazon unter Sportzusätzen ist es am günstigsten.

Richtig ist, das sage ich Dir als nicht Arzt... Antibiotiaka Wirken nur bei Bakterien. Gegen Viren wirkt nichts.

Wenn es nur ein Schnupfen ist... sie wird es überstehen.

Ich wünsche Deiner Katze gute Besserung.

Mario

Im Gegensatz zum Menschen ist der Katzenschnupfen lebensgefährlich.

Also wenn man keine Ahnung hat, Finger still halten.

Entweder vertraust du dem Tierarzt oder eben nicht.

Das Internet wird deine Katze jedenfalls nicht heilen.

Meine Katze hat bis jetzt alles überlebt. Einen Schnupfen kann jeder habn.

Ich habe es einmal gebracht meine Katze in der Haustür einzuklemmen. Richtig voll zugemacht. Nur leider war die Katze dazwischen.

Am nächsten Tag... ich streichel meine Katze und sie faucht mich an. Das macht sie nie. Eine ganz bestimmte Stelle. wenn ich darüber gekommen bin... Scherzn ohne Ende. Ich bin sofort zum -tierarzt mit ihr.

Schmerzmittel, danach war gut.

Du kannst mir eines gluben... Seit dem passe ich ganz genau auf, wenn ich meine Haustür zumache.

Mario

@techniker68

Nette Geschichte, aber was hat das mit der Frage zu tun?

Einen Schnupfen kann jeder habe - ja - aber Katzen können dran sterben.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?