Anhörung zur beabsichtigten Entziehung der Fahrerlaubnis HILFE

4 Antworten

Bei 5,5 ng/ml ist meines Erachtens nach von einem Führerscheinentzug auszugehen. Außerdem wird vor Neuerteilung eine MPU angeordnet.

Ich würde Dir raten im Falle eines Entzuges den Schein freiwillig abzugeben, das erspart Dir Kosten. Außerdem zeigt es der Führerscheinstelle dass Du einsichtig bist und du kannst u.U. eine Mofaprüfbescheinigung machen und Mofa fahren die Zeit (weil das ist kein Führerschein). Sind die der Meinung dass Du dies nicht bist können Sie Dir sogar das Fahrradfahren verbieten (kommt aber auf die jeweilige FSS und den Sachbearbeiter an).

Außerdem zeigt es der Führerscheinstelle dass Du einsichtig bist

Unsinn, die FE wird sowieso entzogen, ob er einsichtig ist oder nicht

und du kannst u.U. eine Mofaprüfbescheinigung machen

die kann er sowieso machen und nicht "u.U"

Sind die der Meinung dass Du dies nicht bist können Sie Dir sogar das Fahrradfahren verbieten

dann muss er aber während des Entzuges mehrere Male betrunken oder voll bekifft Fahrrad fahren

Du könntest eigeninitiativ ein Gutachten erstellen lassen und dieses dann der Behörde vorlegen. Könnte jetzt allerdings recht kurzfristig sein und das setzt halt auch voraus, daß Deine Werte bei der Erstellung des Gutachtens in Ordnung sind. Du musst aber mit Kosten von bestimmt 400€ für das Gutachten rechnen, und eine Garantie, daß es Dir den Führerschein "rettet" ist es nach meinem Kentnisstand nicht. 

Vielleicht findest Du z.B. unter nachfolgendem Link noch bessere Informationen:

http://www.pille-palle.net/Pille-Palle/fuehrerschein.php

Danke Ascy70

Du könntest eigeninitiativ ein Gutachten erstellen lassen

Unsinn

@ginatilan

Eine Begründung für Deinen Beitrag wäre schön, vielleicht kann ich dann was dazu lernen.

drogenfahrt cannabis Meine werte THC 5,5 ng/ml THC Carbonsäure 6,1 ng/ml

Im Klartext: Du warst voll "stoned".

Es erfolgt eine Anhörung zur beabsichtigen Entziehung in 8 tagen.

Diese Anhörung läßt sich sehr schnell zusammenfassen:

- Dir wird die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen

- Auf dich wartet ein Strafverfahren nach StGB §316

Dann kannst Du noch Einlassungen zur Sache machen, wovon ich allerdings grundsätzlich abraten würde. Du kannst nichts vorbringen, was dich entlastet, aber sehr vieles sagen, was dich weiter belastet.

Kurz. Bei der Polizei KLAPPE HALTEN!

Hat man noch irgend eine Chance der Sache zu entgehen oder folgt bei solchen Werten definitiv ein Entzug.

Keine Chance - deine Fahrerlaubnis ist weg.

Muss man sich gegebenenfalls auf das Gespräch vorbereiten?

Merk dir am besten nur den Satz:

"Ich mache von meinem Recht auf Verweigerung der Aussage Gebrauch."

Und mehr sagst Du nicht!

Ist die freiwillige Abgabe des Führerscheins zu raten oder gibt es noch einen weg.?

Vor- und Nachteile hat dir ginatilan bereits beschrieben.

Hallo

bei der Anhörung wird dir nur der Entzug deiner Fahrerlaubnis eröffnet, mehr nicht.

bei deinen aktiven Werten wird im jedem Bundesland die Fahrerlaubnis entzogen!

du kannst dir nur noch aussuchen, ob du freiwillig den Führerschein abgeben willst (dann behältst du aber all deine Punkte), oder ob du ihn dir kostenpflichtig (ca. 130€) entziehen lassen willst (dann ist deine neue Fahrerlaubnis punktefrei)

wenn du viele Punkte hast würde sich also das Geld für den Entzug schon lohnen, billiger kannst du dir keine Punkte abbauen:-)

Habe meinen Lappen freiwillig abgegeben, aber trotzdem wieder mit 0 Punkten angefangen (habe extra nachgefragt).

@Spot1978

dann hast du auf Rechtsmittel verzichtet

@ginatilan

Ja da ich eingesehen hatte das die Leute von der Führerscheinstelle recht hatten mir den Lappen zu zwicken

Was möchtest Du wissen?