Angst wegen Mini-Wunde an Hand?

 - (Gesundheit und Medizin, Angst, krank)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ist nur ein bisschen Haut ab, da passiert überhaupt nichts.

Wenn du so extreme Ängste hast, solltest du dir einen Psychologen suchen, der auf Hypochondrie spezialisiert ist, und eine Therapie machen. Dort kannst du lernen, besser mit deinen Ängsten umzugehen und gelassener zu werden. Damit wirst du ein gutes Stück Lebensqualität gewinnen.

Hi,

kann da was passieren?

Das ist eine absolute Bagatellverletzung, die die meisten nicht einmal bemerken würden - offen ist die "Wunde" auch nicht, daher wird auch nichts passieren.

Bitte macht mir Mut, ich denke bei jeder kleinigkeit andreas schlimmes dieses Denken ist ganz schlimm!!

Dann wird es definitiv Zeit, eine entsprechende Psychotherapie anzugehen. Wenn das Leben von irrationalen Ängsten bestimmt wird, leidet die Lebensqualität doch massiv darunter.

LG

die "Wunde" ist doch nur stecknadelkopfgroß und bereits geschlossen. Da kann und wird nichts passieren .....

Du solltest wegen deiner Hypochondrie dir aber trotzdem mal fachlich kompetente Hilfe suchen: willst du den Rest deines Lebens vor irrationalen Ängsten ständig unter der Decke kleben ........

Der beim Fotografieren der Hand mit der "Wunde" ausgelöste Blitz könnte Hautkrebs auslösen.

Nein, im Ernst, geh mal zum Psychologen. Sonst wird das immer schlimmer. Aber an deiner Hand wird nix passieren, außer dass das rote Pünktchen in drei Tagen nicht mehr zu sehen ist.

Da passiert nichts. Vom Schlagzeugspielen hab ich regelmäßig Blasen und andere Wunden an den Händen (von der Reibung an den Sticks) und es ist nie was passiert. Und die sind heftiger als dein kleiner Kratzer.

Was möchtest Du wissen?