Angst vor Weisheitszahn OP (nur Unterkiefer)?

5 Antworten

Hallo,

die Art der Op ist, sowie du sie beschreibst, völlig normal. Du kriegst natürlich eine Betäubung. Es wird also mit größter Wahrscheinlichkeit völlig schmerzfrei ablaufen. Am besten machst du die Augen zu und versuchst an was schönes zu denken. Du wirst merken, das sich in deinem Mund was bewegt und du wirst einen Druck verspüren,Schmerzen sollten ausgeschaltet sein. Wenn die Narkose zu zeitig nachlässt, kannst du das dem Zahnarzt mitteilen. Wenn nötig, wird er dir noch eine zweite Narkose verabreichen. Das mit den Ohnmachtsanfällen solltest du dem Arzt sagen, damit er es vorher weiss. Allerdings wirst du sowieso liegen und da ist es unwahrscheinlich das dein Kreislauf versagt, so wie du es beschrieben hast. Manchmal spielen sie auch Musik im Behandlungszimmer, oder haben eine Art Lichtspiel an der Decke mit dem du dich ablenken kannst.

Ich krieg auch in einigen Tagen die ersten beiden Zähne gezogen, und ich hab auch tierischen Schiß davor. Machst du eine Vollnarkose oder so das nur der Mund taub ist? Ich würde dir,so wie du darauf reagierst, eine Vollnarkose empfehlen,da kriegst du garnix mit,und die Schmerzen sind anschließend auch nicht so schlimm ://. Du wirst es überleben, bleib einfach locker, und kauf dir was schönes wenns vorbei ist ;D

Du wirst eine ordentliche Lokalanästhesie, wenn gewünscht auch eine Vollnarkose, bekommen. Das Ziehen, Aufschneiden und so weiter wird dir absolut nicht wehtun. Du merkst, im Falle einer lokalen Betäubung, nur 1 - 3 Piekser im Zahnfleisch pro Zahn.

Wenn es wirklich ganz schlimm mit der Angst ist, frag am besten morgen gleich, ob du unter Vollnarkose gesetzt werden kannst, im grunde müsste das gehen, aber das muss einige tage vorher geklärt werden, da man nicht pi mal Daumen die richtige Dosis zwischen Tür und Angel festlegen kann.

Nach der OP kannst du Schmerzmittel nehmen, dann tut es kaum bis gar nicht weh.

So komisch es klingt, aber eine "Zahn-OP" vom Zahnfleisch her ist bedeutend angenehmer als wenn ein Zahn aufgebohrt werden muss, weil er entzündet ist. Ich habe eine Menge mit meinen Zähnen durch und bin irgendwann auch nicht mehr gerne los gegangen. Einfach Angst. Das hat sich gerächt und ich musste vor 5 Wochen eine ähnliche OP vom Zahnfleisch her über mich ergehen lassen. Ich habe auch gedacht, ich kollabiere da gleich. Aber es war fast angenehm gegenüber sonst. Also, habe keine Angst, glaube einfach mal den vielen Leuten hier. Was Du bei Deinem Kreislauf meinst, ist übrigens eine Kreislaufdysregulation.... Damit kann der Doktor umgehen, keine Sorge. Du wärst nicht der erste Patient. Lokalanästhesie reicht aus, manchmal muss man die gewünschte Vollnarkose, wenn man erwachsen ist, sogar selbst bezahlen. UND eine Vollnarkose macht oft andere Probleme. Der Eingriff ist ruckzuck vorbei und das lohnt diesen Aufwand und das zusätzliche "Risiko" im Verhältnis wirklich nicht,,...

Gegen den Adrenalinausstoß wegen Deiner Angst kann man nicht wirklich was tun. Der Körper will "flüchten" und das ruft diese starken Reaktionen hervor. Auch mit normalen Beruhigungsmittelchen kann man das nicht in den Griff kriegen. Der "Wille" allein kann einem oft auch nicht helfen.... da muss man durch, und leider immer wieder... :(

du wirst eine leitungsanästhesie bekommen, weil es der unterkiefer ist. das heißt ein piekser ganz hinten am ende des unterkiefers. nach ca.10 min ist die ganze zahnreihe bis vorne taub. mache dir vaseline auf die mundwinkel, dann reißen sie nicht ein. dann wird der zahn entfernt und das geht vermutlich schneller als du denkst. es sind fachleute!

sicher wird zur schnelleren wundheilung mit einem faden die wunde zugenäht.merkst du auch nicht. sobald du etwas fühlst was unangenehm ist, arm heben und es wird nachgespritzt. nicht still sein und ertragen. es kann sein, das die nächsten tage dein mund nicht so weit aufgeht, das ist völlig normal, durch die weite öffnung bei dem entfernen.

die ersten tage nicht extra spülungen und putzen genau an der stelle. am tag des eingriffs, sobald du zu hause bist, immer wieder kühlen. mit gel-pads aus dem kühlschrank. nicht gefrieren! so kann eine entzündung oft vermieden werden. wärmen erst nach einigen tagen, wenn die heilung (ohne entzündung) vorranschreitet. wenn es anschwillt, gehe sofort zum zahndoc, er wird dir antibiotika verschreiben oder mitgeben und die wunde versorgen. kannst du autogenes trainig?

oder mache zu beginn der behandlung die augen zu und denke intensiv an etwas schönes. nach der injektion (vermutlich wird dein zahnfleisch an der stelle vorher oberflächlich mit spray betäubt) sagst du dir: so, nun ist das schlimmste geschafft!!


eine narkose mußt du tage vorher mit deinem zahnarzt besprechen und er bestellt dann einen narkosearzt zu termin in die praxis. dieses wird vorher auch mit der krankenkasse abgeklärt.


wenn deine angst oder panik zu groß ist: sage deinen zahnarzt termin rechtzeitig ab und mache einen termin bei einem kieferchirurgen. der macht den eingriff unter vollnarkose und du bekommst nichts mit ! dein blutdruck / kreislauf ist dort während des eingriffs unter beobachtung.

alles liebe, es ist unangenehm, aber nicht wirklich schlimm. ####

Was möchtest Du wissen?